Mitgliedersammlung 2014 Stand: 26.05.2014
Kurzüberblick der Mitgliederversammlung
vom Freitag, den 23.05.2014 von 19.35 Uhr bis 21.00 Uhr. 21 der zzt. 61 stimm-berechtigten Mitglieder von Jugend 70 Merfeld waren im Vereinslokal Böinghoff erschienen.
Die Begrüßung nahm der 1. Vorsitzenden Berthold Kreuznacht vor. Das Protokoll der letztjährigen Mitgliederversammlung wurde einstimmig angenommen. Ebenso wurde dem Vorstand für die geleistete Arbeit Entlastung erteilt.

DZ-Bericht vom 26.05.2014 von Marco Steinbrenner
Raphael Schwaag, Spitzenspieler der Bezirksliga-Mannschaft, hatte mit seiner 40:8-Bilanz maßgeblichen Anteil am erstmaligen Aufstieg in die Landesliga.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Als drittem Spieler überhaupt ist es Raphael Schwaag gelungen, den Titel als punktbester Mannschaftsspieler erfolgreich zu verteidigen. Der Spitzenakteur des neuen Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld wurde bei der Generalversammlung im Vereinslokal Böinghoff von Abteilungsleiter Marc Rybarczyk ausgezeichnet. Der 27-Jährige nahm an allen 24 Meisterschafts- und Aufstiegsspielen teil und kam auf eine 40:8-Bilanz. Schwaag belegte mit 87,5 Punkten Platz eins und verwies Rybarczyk (78.38), Joachim Hüllen (72,49), Jürgen Heilken (70,83) und Hannes Böhnlein (67,00) auf die nachfolgenden Ränge. Das nächste Ziel ist klar: Raphael Schwaag möchte als erster Spieler in die Vereinshistorie eingehen, der diese Auszeichnung dreimal in Folge gewann. Die Gegner im Spitzenpaarkreuz der Landesliga werden jedoch ein ganz anderes Kaliber vorweisen.

Apropos Landesliga: Der erstmalige Sprung auf Verbandsebene war das beherrschende Thema. Peter Timmers (Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Dülmen) überreichte Kapitän Jürgen Heilken eine Flasche Sekt und Marc Rybarczyk stellte in seiner bekannt humorvollen Art heraus, dass das Saisonziel mit dem Gewinn des Vize-Meistertitels deutlich verfehlt wurde. „Es sollte doch nur der Klassenerhalt geschafft werden.“ Präsident Berthold Kreuznacht hob die hervorragende Stimmung bei den Aufstiegsspielen in eigener Halle hervor. Auf der anderen Seite wurde die Jugend 70-Reserve bei den Entscheidungspartien in Recklinghausen ebenfalls von zahlreichen Merfeldern angefeuert. „Der Zusammenhalt ist sehr groß“, merkte Timmers an. „Es ist deutlich sichtbar, dass die Arbeit Spaß macht.“ Silke Stegehake, Dinah Kock und Heike Eistrup gewannen erneut den Bezirkspokal, verpassten im Vergleich zum Vorjahr nur knapp durch eine Finalniederlage auf Verbandsebene den Sprung zu den Deutschen Pokalmeisterschaften.

Einstimmig wurden alle Vorstandsmitglieder von den anwesenden Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.
< Foto mit Klick vergrößern

Ohne Gegenstimme wurden sämtliche Wahlen in einer Rekordzeit durchgezogen. Stefan Lewe (stellvertretender Vorsitzender), Norbert Kreuznacht (Kassierer) und Dominik Ebbing (zweiter Beisitzer) gehören weiterhin dem Vorstand an. Silke Stegehake prüft mit Marco Steinbrenner unverändert die Kasse. Die Geschicke der Abteilung liegen weiterhin in den Händen von Marc Rybarczyk sowie Tobias Siever. Ludger Schwaag (Webmaster) und Marco Steinbrenner (Pressewart) behalten ebenfalls ihre Aufgabenbereiche.
Seitenanfang Kontakte
Copyright © 2014, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld