Mitgliedersammlung 2005
Stand: 23.05.2016
Kurzüberblick der Mitgliederversammlung
vom Freitag, den 27.05.2005 von 19.30 Uhr bis 21.40 Uhr. 42 der z.Zt. 80 Mitglieder waren anwesend. 37 der über 13-jährigen hatten Stimmrecht.
Die wichtigsten Ergebnisse des Abends
1. Die Begrüßung und die Verlesung des Protokolls der letztjährigen Mitgliederversammlung nahm der 1. Vorsitzenden Berthold Kreuznacht vor.
2. Die Jahresberichte des Abteilungsleiters Joachim Hüllen und des Jugendleiters Ludger Schwaag folgten im Anschluß
Anmerkung: Alle Ergebnisse können auf dieser HP nachgelesen werden.
3. Kristina Schlichting wurde von 56 aktiven Spieler/innen des Vereins als beste/r Punktesammler/in bei Meisterschaftsspielen der Saison 2004/2005 vor Avdi Alicki, Britta Dolata und Damian Kleinert geehrt.
Foto vom 27.05. 2005 Zum ersten Mal wurde Kristina Schlichting (m.) vom Vorsitzenden Berthold Kreuznacht (r.) und Abteilungsleiter Joachim Hüllen als beste Punktesammlerin des Vereins ausgezeichnet.
4. Einen ausgeglichenen Kassenbericht konnte Kassierer Norbert Kreuznacht vorweisen.
5. Dem Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt
6. Bei den Vorstandswahlen gab es folgendes Ergebnis:
- 1. Vorsitzender
- 2. Vorsitzender
- Schriftführer
- Kassierer
- 1. Beisitzerin
- 2. Beisitzer
- 3. Beisitzer
Berthold Kreuznacht
Mathias Hemmer
Marco Steinbrenner
Norbert Kreuznacht
Britta Dolata
Michael Temming
Jürgen Heilken
für weitere 2 Jahre gewählt
Wahl erst im nächsten Jahr
für weitere 2 Jahre gewählt
Wahl erst im nächsten Jahr
für weitere 2 Jahre gewählt
Wahl erst im nächsten Jahr
für weitere 2 Jahre gewählt
7. Verschiedenes
- Neuer Abteilungsleiter wurde Marco Steinbrenner (für ein Jahr gewählt)
- Als Damenwartin stellt sich Britta Dolata für ein Jahr zur Verfügung
- Ein weiteres Jahr bleibt Ludger Schwaag als Jugendwart im Amt
- Als stellvertretender Jugendwart wurde Raphael Schwaag gewählt.
Gegen 21.40 Uhr beendete der Vorsitzende die harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung
Bericht in der DZ am 31.05.2005 von Marco Steinbrenner
Foto vom Vorstand
< mit einem Klick aufs Foto wird es vergrößert


Merfeld (mast). Der Tischtennis-Verein Jugend 70 Merfeld wird auch in den nächsten zwei Jahren von Berthold Kreuznacht geführt. Diese Entscheidung trafen die Mitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Böinghoff. Kreuznacht wurde ebenso für die nächste Amtsperiode wieder gewählt wie seine Vorstandskollegen Marco Steinbrenner (Schriftführer), Britta Dolata (1. Beisitzerin) und Jürgen Heilken (3. Beisitzer). Als neuer Abteilungsleiter fungiert Marco Steinbrenner, der nach 24 Monaten Joachim Hüllen ablöste. Die Aufgaben des Jugendwartes nimmt auch weiterhin Ludger Schwaag wahr. Der bislang nicht besetzten Posten des stellvertretenden Jugendwartes wurde nunmehr durch Raphael Schwaag besetzt. Als Damenwartin fungiert Britta Dolata.

Wie in jedem Jahr wurde die Ehrung des punktbesten Mannschaftsspielers mit großer Spannung erwartet. Bei der Vergabe der Ehrentafel werden sowohl die erzielten Bilanzen als auch die Anzahl der Einsätze prozentual berücksichtigt. Erstmalig verliehen der alte Abteilungsleiter Joachim Hüllen und Präsident Berthold Kreuznacht die Tafel an Kristina Schlichting. Die bisherige Nummer vier der Damenmannschaft, die nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga verpasste, verlor nur zwei Einzel und kam auf 93,55 Prozent. Avdi Alicki (87.93), Britta Dolata (88,57), Damian Kleinert (81,40) und Carina Bennig (80.56) folgten auf den Plätzen zwei bis fünf.

In seinem ausführlichen Jahresbericht blickte Hüllen auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Sowohl das Herren- als auch Damenteam gewann in der Bezirksklasse jeweils den Vizemeistertitel und will im nächsten Jahr erneut einen Anlauf nehmen, Platz eins zu erreichen. Bei den Kreis- und Stadtmeisterschaften gingen wiederum zahlreiche Titel an Jugend 70-Starter. Raphael Schwaag gewann bei beiden Veranstaltungen den Herren A-Einzeltitel und hat in diesem Jahr die Möglichkeit, beide Trophäen durch den dritten Erfolg hintereinander in seinen Besitz zu nehmen.

Jugendwart Ludger Schwaag freute sich über erneut hervorragende Leistungen seines Nachwuchses. Marius Wies nahm erstmals an den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Schüler teil und gewann außerdem die Bezirksranglistenspiele. Die Schülermannschaft errang souverän den Meistertitel in der Kreisliga Borken/Coesfeld und hat damit den Bezirksliga-Aufstieg geschafft. „Wir werden den dortigen Platz jedoch aus personellen Gründen nicht wahrnehmen“.
Copyright © 2005, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld