.Mitgliedersammlung 2004
Stand: 23.05.2016 .
Kurzüberblick der Mitgliederversammlung

vom Freitag, den 14.05. 2004 von 19.40 Uhr bis 21.10 Uhr. 42 der z.Zt. 80 Mitglieder waren anwesend. 33 der über 13-jährigen hatten Stimmrecht.
.

Die wichtigsten Ergebnisse des Abends
.
1. Die Begrüßung und die Verlesung des Protokolls der letztjährigen Mitgliederversammlung nahm der 1. Vorsitzenden Berthold Kreuznacht vor
.
2. Die Jahresberichte des Jugendleiters Ludger Schwaag und des Abteilungsleiters Joachim Hüllen folgten im Anschluß
Anmerkung: Alle Ergebnisse können auf dieser HP nachgelesen werden.
.
3. Jürgen Heilken wurde von 59 aktiven Spielern des Vereins als punktebesten Mannschaftsspieler der Saison 2003/2004 vor Josef Hüppe, Oliver Schwaag und Jan-Philip Tüns geehrt.
Foto vom 14.05. 2004 Zum sechsten Mal wurde Jürgen Heilken (m.) vom Vorsitzenden Berthold Kreuznacht (l.) und Abteilungsleiter Joachim Hüllen als punktbester Spieler ausgezeichnet.
4. Einen geringfügig negativen Kassenbericht nahm Kassierer Norbert Kreuznacht vor
.
5. Dem Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt
6. Bei den Vorstandswahlen gab es folgendes Ergebnis:
- 1. Vorsitzender; Berthold Kreuznacht . Wahl erst im nächsten Jahr
- 2. Vorsitzender; Mathias Hemmer . . . . für weitere 2 Jahre gewählt
- Schriftführer; . . Marco Steinbrenner . .Wahl erst im nächsten Jahr
- Kassierer; . . . . .Norbert Kreuznacht . . für weitere 2 Jahre gewählt
- 1. Beisitzerin;. . Britta Dolata . . . . . . . . Wahl erst im nächsten Jahr
- 2. Beisitzer; . . . Michael Temming . . . .für weitere 2 Jahre gewählt
- 3. Beisitzer; . . . Jürgen Heilken . . . . . . Wahl erst im nächsten Jahr
.

7. Verschiedenes
- Einstimmige Wiederwahl des Abteilungsleiter Joachim Hüllen für ein Jahr
- Ein weiteres Jahr bleibt Ludger Schwaag als Jugendleiter im Amt
- einen stellvertretenden Jugendleiter konnte nicht gefunden werden. Ein Nachfolger für den ausgeschiedenen Stefan Braune wird noch gesucht!

Eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wurde bei sieben Enthaltungen mehrheitlich zugestimmt. Die monatliche Beiträge verändern sich wie folgt:
Schüler/innen bis 14 Jahre von 3,33 € auf 4 € = (Jahresbeitrag) 48 €
Jugendliche bis 17 Jahre von 4,16 € auf 5 € = 60 €
Erwachsene ab 18 Jahre von 5 € auf 6 € = 72 €
Familienbeitrag
je Mitglied von 3,33 € auf 4 € = 48 €
Passive Mitglieder von 2,5 € auf 3 € je Mon. = 36 €

Gegen 21.10 Uhr beendete der Vorsitzende die ruhig verlaufende Mitgliederversammlung
Bericht in der DZ am 18.05. 2004 von Marco Steinbrenner
Der Sportausschuss-Vorsitzende Peter Timmers (l.) überreichte Jugendwart Ludger Schwaag aufgrund der großartigen Leistungen des Nachwuchses 150 Negerküsse.

Merfeld (mast). „Wenn ich sämtliche Erfolge aus der vergangenen Saison aufzähle, werden wir heute nicht mehr fertig“, meinte Ludger Schwaag, Jugendwart des Tischtennis-Clubs Jugend 70 Merfeld, anlässlich der Generalversammlung im Vereinslokal Böinghoff. „Wir haben insgesamt nur 42 Titel gewonnen“, scherzte der Sportplaketten-Träger in seinem Jahresbericht. Den bedeutendsten Erfolg errang die Schülerinnenmannschaft (Inga Jasper, Madeleine Thesing, Dinah Kock, Elisabeth Stegehake, Judith Gelschefarth) durch den Pokalgewinn des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes (WTTV).
Abteilungsleiter Joachim Hüllen stand seinem Vorstandskollegen in nichts nach und präsentierte drei Kreismeister- und sechs Stadtmeistertitel. Der Saisonhöhepunkt schlechthin war jedoch der Aufstieg der Herrenmannschaft in die Bezirksklasse sowie die Vizemeisterschaft durch die Reserve in der ersten Kreisklasse. Die Vereinshomepage sucht im Bezirk Münster ihres gleichen. Seit dem 6. Januar 2003 wurden über 15800 Besucher gezählt. Webmaster Ludger Schwaag aktualisiert und pflegt ständig 296 Seiten mit 400 Bildern.
Wie in jedem Jahr sorgt die Ehrung des punktbesten Mannschaftsspielers im Vorfeld für jede Menge Gesprächsstoff. Das war auch diesmal nicht anders, wobei der Sieger eigentlich schon feststand. Da Jürgen Heilken, Nummer drei in Reihen des Kreisliga-Meisters, an jedem Punktspiel teilnahm und nur eine Niederlage kassierte, wurde dem 40-jährigen bereits zum sechsten Mal die Ehrentafel verliehen. Präsident Berthold Kreuznacht und Abteilungsleiter Joachim Hüllen nahmen die Auszeichnung vor. Heilken (96,73 Punkte) verdrängte seinen Teamkollegen Josef Hüppe (90,29) und Oliver Schwaag (88,71) auf die Plätze zwei und drei.
Innerhalb des Vorstandes gibt es keine Veränderungen. Mathias Hemmer (stellvertretender Vorsitzender), Norbert Kreuznacht (Kassierer) und Michael Temming (zweiter Beisitzer) wurden für zwei Jahre gewählt. Joachim Hüllen (Abteilungsleiter) und Ludger Schwaag (Jugendwart) bleiben weitere zwölf Monate in ihrem Amt. Für Silke Stegehake und Friedhelm Kruse werden Inga Jasper und Stefan Lewe die Kasse prüfen.
Aufgrund der zum 1. Januar 2003 eingeführten Hallennutzungsgebühren seitens der Stadt Dülmen kommt die Clubführung um eine Beitragserhöhung nicht herum. „Wir wollten das erste Jahr abwarten, um uns einen Kostenüberblick zu verschaffen“, erläuterte Berthold Kreuznacht. „Ein Drittel unserer bisherigen Mitgliedsbeiträge musste zuletzt für die Hallennutzung in Anspruch genommen werden. Für einen so kleinen Verein ist das natürlich schon nicht unerheblich“. Der Präsident betonte, „dass die Beiträge moderat angepasst werden“. Bei lediglich sieben Enthaltungen wurde der Erhöhung mehrheitlich zugestimmt.
Ein Geschenk der ganz besonderen Art hatte Peter Timmers, Sportausschuss-Vorsitzender der Stadt Dülmen, mitgebracht. „Die Verleihung der Sportplakette an Ludger Schwaag war ursprünglich auch mit den zahlreichen Jungen und Mädchen dieses Vereins geplant. Das musste kurzfristig leider abgesagt werden“. Als Entschädigung und gleichzeitig als Belohnung für die herausragenden Resultate im vergangenen Jahr hatte Timmers 150 Negerküsse besorgt.

Copyright © 2004, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld