Bericht über den TT-Bezirkstag vom 04.06.2007 in Merfeld
Zeitungsbericht vom 22.06.2007 von Marco Steinbrenner

Jürgen Heilken (Jugend 70 Merfeld) leitete als Vorsitzender die Bezirksversammlung in Merfeld


Merfeld (mast). Dass die Generalversammlung des Tischtennis-Bezirks Münster im Landgasthaus Göckener-Winkelsett in Merfeld stattfindet, hat bereits seit einigen Jahren Tradition. Nichts ungewöhnliches ist es auch, dass der Bezirksvorsitzende Jürgen Heilken (Jugend 70 Merfeld) die einzelnen Tagungsordnungspunkte meist zügig und problemlos abarbeitet. Nicht anders war es auch diesmal, als die Delegierten nach einer Sitzungszeit von nicht einmal zwei Stunden wieder die Heimreise antreten konnten.

Diskussionswürdige Anträge lagen erst gar nicht vor und auch die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder sorgten für keine Rückfragen unter den Vereinsvertretern. So nahmen die Neuwahlen schon den zeitlich größten Rahmen ein. Auch in den nächsten zwei Jahren wird Marco Steinbrenner (Jugend 70 Merfeld) die Aufgaben des Pressewartes wahrnehmen. Offiziell in den Jugendausschuss wurde Ludger Schwaag (Jugend 70 Merfeld) gewählt, der gemeinsam mit Ralf Brameier (TuS Hiltrup) als Beisitzer fungiert. „Beide haben mich in den vergangenen Jahren bei den einzelnen Veranstaltungen schon hervorragend unterstützt, so dass eine Wahl absolut Sinn macht“, sagte Jugendwart Herbert Volkery (Sendenhorst), der in diesem Jahr nicht zur Wahl stand. Innerhalb des Vorstandes bleiben Michael Joost (DJK Westfalia Senden/2. Vorsitzender) und Norbert Wrobel (1. TTC Münster/Kassierer) weiterhin im Amt. Für Christine Düsterhöft (TuB Bocholt), die sich aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen nicht zur Wiederwahl stellte, wird Sportwart Christoph Menges (1. TTC Münster) nun auch das Amt des Damenwartes bekleiden. Menges hatte ersatzweise bereits die Arbeit von Düsterhöft erledigt. Als Beisitzer im Schiedsrichterausschuss stehen Friedhelm Stork (SV Cheruskia Laggenbeck), Benno Oder (PSV Recklinghausen) und Gabriele Heitkamp (TTC Gahmen) bereit. Kassenprüfer bleiben Winfried Hinrichs (TuS Laer) sowie Frank Wobbe (TuS Altenberge).

Für die Bezirksmeisterschaften im Jahr 2009 hatten sich sowohl der TuS Altenberge als auch TuS Hiltrup beworben. Da der Verein aus Altenberge die Veranstaltung gerne im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-Jährigen Vereinsjubiäum ausrichten möchte, verzichtete der Vertreter aus Hiltrup freiwillig.

Mit großem Interesse wurde am Sitzungsende die von Christoph Menges verteilte Staffeleinteilung für die kommende Saison zur Kenntnis genommen. Sowohl Jugend 70 Merfeld als auch die TSG Dülmen II sind erneut in die Bezirksklasse Staffel eins direkte Konkurrenten. Wie schon in der abgelaufenen Spielzeit heißen die Gegner DJK TuS Stenern, SuS Stadtlohn II, TSC Dorsten und Westfalia Gemen. Als Aufsteiger aus dem Kreis Westmünsterland sind die SG Coesfeld 06, SuS Hochmoor sowie der TV Westfalia Epe mit dabei. Der TSV Marl-Hüls II hat die Kreisliga Emscher-Lippe verlassen, die TTG Rosendahl wechselte aus der Staffel vier und der TTV Hervest Dorsten II ist aus der Bezirksliga abgestiegen.

Copyright © 2007, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld