Bericht über den TT-Bezirkstag vom 08.06.2005 in Merfeld
Zeitungsbericht vom 10.06.2005 von Marco Steinbrenner

Jürgen Heilken (Jugend 70 Merfeld) wurde einstimmig zum Vorsitzenden des Bezirks Münster gewählt.

< mit einem Klick aufs Foto wird es vergrößert

Merfeld (mast). Es war keine leichte Jahreshauptversammlung des Tischtennis-Bezirks Münster, die Jürgen Heilken (Jugend 70 Merfeld) als Vorsitzender im Landgasthaus Göckener-Winkelsett in Merfeld zu leiten hatte. Nach dreijähriger Strukturreform wurde der Bezirk Münster vergrößert – neue Vereine aus den Kreisen Lünen/Lüdinghausen, Gelsenkirchen, Bottrop und Hamm sind hinzugekommen. Gerade die von Bezirkssportwart Christoph Menges (1. TTC Münster) neu entwickelte Auf- und Abstiegsregelung (zwei Herren-Bezirksklassen und eine Jugend- sowie Schüler-Bezirksliga sind neu geschaffen worden) beanspruchte sehr viel Zeit, da es aus dem neuen Kreis Emscher-Lippe einen entsprechenden Gegenvorschlag gab. „Wir haben uns ein Meinungsbild gemacht und werden innerhalb des Vorstandes nun eine endgültige Version verabschieden“, beendete Heilken die knapp einstündige Diskussion.

Nach zweijähriger Amtszeit als Vorsitzender des alten Bezirks Münster wurde Heilken von den über 60 Vereinsvertretern auch für den neuen Bezirk einstimmig als Präsident gewählt. Heilken wird den Bezirk auch beim Verbandsbeirat und Verbandstag am 2. und 3. Juli in Duisburg-Wedau vertreten. Zweites Dülmener Vorstandsmitglied ist Marco Steinbrenner (Jugend 70 Merfeld), der in seine fünfte Amtsperiode als Pressewart geht.

Wie in jedem Jahr sorgte die von Staffelleiter Michael Joost (Westfalia Senden) und Menges vorgenommene Staffeleinteilung für viel Gesprächs- und Diskussionsstoff. Auf den Tischen wurden schnell Straßenkarten ausgebreitet, um sich schnell über zu weite Fahrten zu beschweren. In der Bezirksklasse Staffel vier wird es zwischen Jugend 70 Merfeld und Aufsteiger TSG Dülmen II erstmals ein Lokalderby geben. Die weiteren Gegner: TuS Altenberge, VfL Billerbeck, VfL Ahaus, TTV Metelen II, TTV Metelen III, SC Arminia Ochtrup, SuS Neuenkirchen, SV Alemania Salzbergen, DJK Gravenhorst und SuS Hochmoor.

Die Damenmannschaft von Jugend 70 Merfeld bleibt als letztjähriger Vizemeister weiterhin in der Bezirksklasse Gruppe eins und bekommt es mit dem TSSV Bottrop, PSV Bottrop, VfB Kirchhellen III, DJK Germania Gladbeck, TTC Arminia ückendorf, VfL Ramsdorf, TTC Werne II, TTC Lembeck und TuS Haltern zu tun. Dagegen wurde die Reserve in die Staffel zwei gesetzt. Die Fahrten führen zum SC Velpe-Süd, TTV Mettingen II, SV Dickenberg, DJK Borussia Münster II, TuS Freckenhorst, GW Westkirfchen, TTG Beelen II, SC Hoetmar II und TTC Ladbergen.
Copyright © 2005, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld