2.Herren-Berichte-16-17-Tischtennis-Jugend70Merfeld
 2. Herren - Vor- und Spielberichte 2016/17
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
Foto der 2. Mannschaft
 

Bericht zum letzten Saisonspiel vom 02.04.2017 gg Westfalia Gemen II
Enttäuschung: Marc Stegehake (Jugend 70 Merfeld II) blieb bei der 7:9-Heimniederlage gegen Westfalia Gemen II ohne Sieg.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Das ist bitter: Durch die beiden Niederlagen gegen den TTC Gronau (3:9) sowie Westfalia Gemen II (7:9) verspielten die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II auf der Zielgeraden nicht nur die Vizemeisterschaft in der Kreisliga Westmünsterland und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Bezirksklasse, sondern auch die Teilnahme als Dritter an der Aufstiegsrelegationsrunde. In der Abschlusstabelle muss sich das Sextett von Kapitän Tobias Siever mit dem vierten Rang zufrieden geben.

„Wir haben noch einmal alles versucht und hätten ein Unentschieden verdient gehabt“, resümierte Siever nach der Niederlage gegen die bereits als Meister feststehende Westfalia-Reserve. „Trotz der verlorenen Partie haben wir eine tolle Saison gespielt. Schließlich sind wir im September mit dem Ziel gestartet, die Klasse zu halten. Jetzt haben wir bis zum letzten Spieltag sogar um den Aufstieg mitgekämpft. Das war schon alles Wahnsinn!“

Überragender Akteur in Reihen des Jugend 70-Teams war gegen den Liga-Primus aus Gemen Stefan Lewe. Die Nummer fünf gewann als einziger Merfelder Spieler beide Einzel und das Doppel an der Seite von Christian Böcker. Jeweils eine Begegnung entschieden Christian Böcker, Berthold Kreuznacht und Tobias Siever für sich. Nach fünf Sätzen hatten sich zu Beginn Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht durchgesetzt. Keinen guten Tag erwischte Merfelds Spitzenspieler Marc Stegehake, der im oberen Paarkreuz beide Einzel und Doppel an der Seite von Siever verlor.

Vorbericht zum letzten Saisonspiel am 02.04.2017 gg Westfalia Gemen II
Merfeld (mast). Auch wenn Westfalia Gemen II der Meistertitel in der Tischtennis-Kreisliga Westmünsterland und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksklasse nicht mehr zu nehmen, verspricht der letzte Spieltag jede Menge Spannung. Jugend 70 Merfeld II (24:14 Punkte) belegt aktuell den dritten Platz und würde damit an der Aufstiegsrunde teilnehmen. Am Sonntag um 10 Uhr empfängt die Bezirksliga-Reserve allerdings den Liga-Primus aus Gemen zum Topspiel des 20. und damit letzten Spieltages. Im Hinspiel gab es eine klare 2:9-Niederlage.

„Nach der überaus erfolgreichen Saison wollen wir noch einmal das beste herausholen“, sagte Jugend 70-Kapitän Tobias Siever, der zusammen mit Marc Stegehake, Christian Böcker, Josef Hüppe, Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht an die Tische gehen wird. Bei einem Sieg wäre sogar der direkte Aufstieg als Zweiter noch möglich, doch müsste dazu Brukteria Rorup daheim gegen den Achten SuS Legden verlieren. Auf der anderen Seite kann das Merfelder Team allerdings auch noch die Relegationsrunde verspielen, denn der Tabellenvierte 1. FC Bocholt sitzt mit nur einem Zähler Rückstand dicht im Nacken und steht beim Siebtplatzierten TTC Gronau vor einer vermeintlich einfachen Aufgabe.

Bericht zum 9. RR-Spiel vom 25.03.2017 beim TTC Gronau II
Ein Sieg von Stefan Lewe reichte Jugend 70 Merfeld II beim TTC Gronau nicht zum Punktgewinn.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Einen Rückschritt im Kampf um die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Direktaufstieg in die Tischtennis-Bezirksklasse haben die Akteure von Jugend 70 Merfeld II einstecken müssen. Am vorletzten Spieltag der Kreisliga Westmünsterland unterlag die Bezirksliga-Reserve beim TTC Gronau mit 3:9 und fiel mit 24:14 Punkten hinter dem bereits feststehenden Meister Westfalia Gemen II (28:8) sowie Brukteria Rorup (25:13) auf den dritten Platz zurück. Im letzten Saisonspiel empfängt die Jugend 70-Reserve am Sonntag den Liga-Primus aus Gemen, während die Brukteria gegen den Achten SuS Legden Heimrecht genießt. Der dritte Rang würde zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigen. Darauf schielen aber auch noch der 1. FC Bocholt (23:15) und der TSV Raesfeld (20:16).

In Gronau erwischten die Gäste einen miserablen Start und mussten nach den drei Eingangsdoppeln einem 0:3-Rückstand nachlaufen. Christian Böcker/Stefan Lewe und Marc Stegehake/Tobias Siever unterlagen jeweils im Entscheidungsdurchgang. Eine Vier-Satz-Niederlage kassierten Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht. In den nachfolgenden Einzeln punktete Stegehake im oberen Paarkreuz zweifach. Den dritten Jugend 70-Erfolg steuerte Lewe an Position fünf bei.

Vorbericht zum 9. RR-Spiel am 25.03.2017 beim TTC Gronau II
Merfeld (mast). Der erstmalige Aufstieg einer zweiten Herren-Mannschaft von Jugend 70 Merfeld in die Tischtennis-Bezirksklasse rückt immer näher. Das zweitplatzierte Team von Kapitän Tobias Siever muss noch zwei Partien absolvieren. Bei einem Auswärtssieg am Samstag um 16.30 Uhr gegen den Tabellensiebten der Kreisliga Westmünsterland, TTC Gronau, steht der Vizemeisterschaft und dem damit verbundenen Sprung in die nächst höhere Liga so gut wie nichts mehr im Wege. „Gronau wird eine ganz harte Nuss“, weiß Siever und erinnert sich an das Hinspiel.

In der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule wurde die Begegnung zwar mit 9:7 gewonnen, doch schenkte TTC-Eigengewächs Hendrik Kalitzki seine zwei Einzel und das Doppel verletzungsbedingt kampflos ab. Außerdem stand in Reihen der Gastgeber mit Hannes Böhnlein die nominelle Nummer eins. Der Spitzenspieler wird im Rückspiel nicht dabei sein. Dafür steht aber Stefan Lewe zur Verfügung. Außerdem kommen Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe sowie Berthold Kreuznacht zum Einsatz.

Bericht zum 8. RR-Spiel vom 11.03.2017 beim TuB Bocholt II
Ohne Niederlage blieb Marc Stegehake beim 9:7-Auswärtssieg von Jugend 70 Merfeld II gegen den TuB Bocholt II.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Zwei Begegnungen vor dem Saisonende haben die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II ihren zweiten Platz in der Kreisliga Westmünsterland, der zum Aufstieg in die Bezirksklasse berechtigt, erfolgreich verteidigt. Beim wiedererstarkten Schlusslicht TuB Bocholt II feierten die Gäste nach zwei Stunden und 45 Minuten einen hart erkämpften 9:7-Erfolg.

Mit ausschlaggebend für den Erfolg waren die starken Leistungen in den Doppeln. Marc Stegehake/Tobias Siever und Christian Böcker/Stephan Roß hatten zu Beginn gepunktet. In der entscheidenden letzten Partie behielten Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht in drei Sätzen die Oberhand. In einer starken Form präsentierte sich Jugend 70-Spitzenspieler Stegehake, der im oberen Paarkreuz beide Einzel gewann. Jeweils einen Sieg steuerten Siever, Böcker, Hüppe sowie Ersatzspieler Roß bei. Kreuznacht kassierte an Position fünf zwei Vier-Satz-Niederlagen.

Vorbericht zum 8. RR-Spiel am 11.03.2017 beim TuB Bocholt II
Merfeld (mast). Drei Saisonspiele haben die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II noch in der Kreisliga Westmünsterland zu absolvieren. Es handelt sich um drei Partien auf dem Weg zum erstmaligen Aufstieg einer zweiten Mannschaft in die Bezirksklasse. Eines ist schon jetzt klar: Gewinnt die Reserve sämtliche Partien, ist der Überraschungsmannschaft der Saison die Vizemeisterschaft und der damit verbundene Sprung in die nächst höhere Liga nicht mehr zu nehmen.

Doch soweit ist es noch nicht. Jugend 70-Kapitän Tobias Siever hält den Ball flach und warnt vor dem nächsten Gegner. Und das, obwohl am Samstag um 18.30 Uhr „nur“ das Duell beim Schlusslicht TuB Bocholt II auf dem Programm steht. „Bocholt hat sich sehr verstärkt. Uns erwartet eine sehr schwere Partie.“ Der Tabellenletzte holte sämtliche sieben Punkte nach der Winterpause. Für die Gäste gehen Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Berthold Kreuznacht und Stephan Roß in die Box.

Bericht zum 7. RR-Spiel vom 05.03.2017 gg Brukteria Rorup I
Merfeld (mast). Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II dürfen wieder vom Aufstieg in die Bezirksklasse träumen. Durch den 9:4-Heimsieg gegen Brukteria Rorup schob sich die Reserve drei Begegnungen vor dem Saisonende in der Kreisliga Westmünsterland wieder auf den zweiten Platz, der den direkten Aufstieg bedeutet. Das Brukteria-Sextett fiel dagegen auf Position fünf zurück.

Drei Stunden und fünf Minuten standen sich die beiden Teams im Lokalderby gegenüber. Acht der 13 Begegnungen gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Fünf Partien entschieden die Gastgeber mit 3:2 für sich. In Reihen der Gäste standen mit Tim Weyer und Andreas Te Uhle zwei wichtige Spieler nicht zur Verfügung.

In Reihen der Bezirksliga-Reserve bewies die Nummer zwei, Tobias Siever, Nervenstärke und gewann beide Partien gegen Marco Schikora und Gregor Brockmann mit 11:9 im fünften Satz. Jugend 70 II-Spitzenspieler Marc Stegehake siegte ebenfalls gegen Schikora 11:9 im letzten Abschnitt, hatte zuvor jedoch eine deutliche 0:3-Niederlage gegen Brockmann kassiert.

Auch im mittleren Paarkreuz wurden drei der vier Partien von Merfelder Spielern siegreich beendet. Christian Böcker behielt sowohl gegen Raphael Röken als auch gegen Thorsten Waltering die Oberhand. Hüppe hatte sich zunächst trotz einer 2:0-Satzführung noch Waltering im fünften Durchgang geschlagen geben müssen, gewann in der letzten Begegnung jedoch gegen Röken (nach 0:2-Rückstand).

Im unteren Paarkreuz baute der Roruper Helmut Drees seine Siegesserie durch einen 3:2-Erfolg gegen Berthold Kreuznacht auf 10:0 aus. Dagegen hatte Stefan Lewe mit Brukteria-Ersatzspieler Klaus Wortmann beim 11:6, 11:8 und 11:7 keine Schwierigkeiten.

Zwei der drei Anfangsdoppel gingen ebenfalls an die Gastgeber. Stegehake/Siever behaupteten sich mit 3:1 gegen Brockmann/Wortmann, während Hüppe/Kreuznacht nach einem 0:2 noch 3:2 gegen Röken/Drees siegten. Dagegen unterlagen Böcker/Lewe gegen Schikora/Waltering mit 9:11 im finalen Durchgang.

Vorbericht zum 7. RR-Spiel am 05.03.2017 gg Brukteria Rorup I
Merfeld (mast). Nach drei Spielen ohne Sieg wollen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II ihre kleine Negativserie in der Kreisliga Westmünsterland ausgerechnet gegen Brukteria Rorup beenden. Das Lokalderby beginnt in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule am Sonntag um 10 Uhr.

Die Gastgeber fielen hinter Westfalia Gemen II (22:8 Punkte) und dem TSV Raesfeld (20:10) mit 20:12 Zählern auf den dritten Rang zurück. Das Brukteria-Sextett befindet sich nur eine Position dahinter in Lauerstellung (19:11). Um den Kontakt zur Spitze nicht zu verlieren, müssten beide Teams das Nachbarschaftsduell gewinnen.

In Reihen der Bezirksliga-Reserve gehen Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht auf Punktejagd. Das Merfelder Team will sich für die 6:9-Hinspielniederlage revanchieren. In Rorup mussten seinerzeit Dinah Siever sowie Stephan Roß aus der Merfelder Drittvertretung im unteren Paarkreuz aushelfen.

Bericht zum 6. RR-Spiel vom 17.02.2017 gg TSV Raesfeld I
Drei Siege von Stefan Lewe reichten Jugend 70 Merfeld II nicht zu einem Erfolg gegen den TSV Raesfeld.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld II stecken in einer kleinen Ergebniskrise. Das Sextett von Kapitän Tobias Siever bleibt in der Kreisliga Westmünsterland nun schon im dritten Spiel hintereinander ohne Sieg. Nach den beiden 8:8-Unentschieden gegen den 1. FC Bocholt und VfL Rhede II gab es am 16. Spieltag eine 6:9-Heimniederlage gegen den TSV Raesfeld. In der Tabelle fiel die Bezirksliga-Reserve hinter Westfalia Gemen II (22:8 Punkte) und dem TSV Raesfeld (20:10) mit 20:12 Zählern auf Position drei zurück.

Auch ein überragender Stefan Lewe, der im unteren Paarkreuz beide Einzel gewann und im Doppel mit Christian Böcker erfolgreich war, konnte die vierte Saisonpleite nicht verhindern. Die Merfelder Nummer fünf war damit an drei der sechs Punktgewinne direkt beteiligt. Jeweils ein Einzel entschieden Christian Böcker sowie Josef Hüppe für sich. Neben Böcker/Lewe punkteten in den Anfangsdoppeln auch Marc Stegehake/Tobias Siever. Dafür gingen Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht leer aus. In den Einzeln kassierten Stecke, Siever sowie Kreuznacht jeweils zwei Niederlagen.

Vorbericht zum 6. RR-Spiel am 17.02.2017 gg TSV Raesfeld I
Merfeld (mast). Nach den 8:8-Unentschieden gegen den 1. FC Bocholt und den VfL Rhede II sowie dem daraus resultierenden Verlust der Tabellenspitze wollen die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II am Freitag um 20 Uhr im Heimspiel gegen den TSV Raesfeld wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Doch die Aufgabe gegen den Tabellenfünften, der ebenso wie die Bezirksliga-Reserve auf Rang zwei zehn Minuspunkte aufzuweisen hat, wird alles andere als einfach. Bereits das Hinspiel wurde mit 3:9 verloren.

Da der TuS Sythen am Dienstag seine Mannschaft aus der Liga zurückzog, beträgt der Merfelder Rückstand auf den Liga-Primus Westfalia Gemen II zwei Zähler. Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht wollen den Heimvorteil nutzen, um mit einem Erfolg den Anschluss an die Westfalia-Zweitvertretung nicht zu verlieren.

Bericht zum 5. RR-Spiel vom 12.02.2017 gg VfL Rhede II
Maßgeblichen Anteil am 8:8-Unentschieden von Jugend 70 Merfeld II gegen den VfL Rhede II hatte Ersatzspieler Stephan Roß mit zwei Einzelsiegen.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld II haben die Tabellenführung in der Kreisliga Westmünsterland verloren. Gegen den Sechsten VfL Rhede II kam die Reserve in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule nicht über ein 8:8-Unentschieden hinaus. Der bisherige Zweite, Westfalia Gemen II, setzte sich gegen den TuS Bocholt II mit 9:2 durch und ist aufgrund des besseren Spielverhältnisses nun an der Spitze zu finden.

Die Bezirksliga-Reserve lief am 16. Spieltag stets einem Rückstand hinterher und konnte am Ende noch froh sein, zumindest einen Punkt geholt zu haben. Christian Böcker, Berthold Kreuznacht und Ersatzspieler Stephan Roß waren mit jeweils zwei Einzelerfolgen die überragenden Spieler in Reihen der Gastgeber. Außerdem punkteten die Doppel Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht sowie in der letzten Partie Tobias Siever/Christian Böcker (11:9 im entscheidenden Durchgang).

Vorbericht zum 5. RR-Spiel am 12.02.2017 gg VfL Rhede II
Merfeld (mast). Nach dem 8:8-Unentschieden beim Tabellendritten 1. FC Bocholt und der erfolgreich verteidigten Spitzenposition wollen die Spieler des Tischtennis-Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II auch in der fünften Rückrundenpartie ohne Niederlage bleiben. Am Sonntag um 10 Uhr gastiert der Sechste VfL Rhede II in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule.

Auch wenn das Hinspiel souverän mit 9:1 gewonnen wurde, warnt Jugend 70-Kapitän Tobias Siever davor, den nächsten Gegner zu unterschätzen. „Rhede trat gegen uns zu Hause nur mit zwei Stammspielern an. Ich gehe fest davon aus, dass es im Rückspiel deutlich schwieriger wird zu gewinnen.“ Die Gäste weisen lediglich einen Zwei-Punkte-Rückstand zu einem der beiden Aufstiegs-Relegationsplätze auf.

Bericht zum 4. RR-Spiel vom 04.02.2017 beim 1. FC Bocholt I
Merfeld (mast). Mit einem 8:8-Unentschieden gegen den Tabellendritten 1. FC Bocholt haben die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II die Tabellenspitze in der Kreisliga Westmünsterland erfolgreich verteidigt. In Bocholt wäre für die Bezirksliga-Reserve aufgrund einer zwischenzeitlichen 6:3-Führung sogar mehr möglich gewesen, doch am Ende freuten sich die Gäste auch über den einen Zähler.

Berthold Kreuznacht zeigte im unteren Paarkreuz keine Nerven und gewann als einziger Jugend 70-Akteur beide Einzel im letzten Durchgang. Jeweils einen Sieg steuerten Hannes Böhnlein, Marc Stegehake, Christian Böcker und Josef Hüppe bei. Lediglich Tobias Siever kassierte an Position drei zwei Vier-Satz-Niederlagen. Zu Beginn des Spiels behaupteten sich Stegehake/Böcker (12:10 im fünften Satz) sowie Böhnlein/Siever (3:0). Dafür hatten Hüppe/Kreuznacht Pech und verloren im letzten Abschnitt mit 9:11.

Vorbericht zum 4. RR-Spiel am 04.02.2017 beim 1. FC Bocholt I
Aufschlag zum nächsten Sieg? Marc Stegehake gastiert mit dem Kreisliga-Tabellenführer Jugend 70 Merfeld II beim Zweiten 1. FC Bocholt.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Zwei Mannschaften haben in der Tischtennis-Kreisliga Westmünsterland noch keinen Zähler in der Rückrunde abgegeben: Sowohl Jugend 70 Merfeld II als auch der 1. FC Bocholt feierten bislang drei Siege. Diese beiden Teams treffen am Samstag um 17.30 Uhr in Bocholt aufeinander. Die Gastgeber verbesserten sich mit 19:9 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz, während das Jugend 70-Team als Spitzenreiter einen Zähler mehr auf dem Konto stehen hat.

Den ersten Vergleich in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gewann die Bezirksliga-Reserve souverän mit 9:4. „Damals trat Bocholt ohne vier Stammspieler an“, erinnert sich Jugend 70-Kapitän Tobias Siever. „Deshalb wird das Rückspiel für uns deutlich schwieriger werden. Einen Punkt wollen wir trotzdem mit nach Hause nehmen.“ Hannes Böhnlein, Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht gehen für den Liga-Primus auf Punktejagd.

Bericht zum 3. RR-Spiel vom 29.01.2017 gg SuS Legden I
Merfeld (mast). Durch einen überraschend deutlichen 9:1-Heimsieg gegen den SuS Legden haben die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld II die Tabellenspitze in der Kreisliga Westmünsterland erfolgreich verteidigt. Nach dem 8:8-Unentschieden im Hinspiel präsentierte sich der Liga-Primus bis in die Haarspitzen motiviert und wollte unbedingt beide Zähler in Merfeld behalten.

Gesagt – getan: Durch die Erfolge von Marc Stegehake/Tobias Siever und Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht wurde bei einer gleichzeitigen Niederlage durch Christian Böcker/Stephan Roß der Grundstein bereits in den Doppeln gelegt. In den nachfolgenden Einzeln punktete Stegehake an Position eins gleich zweimal. Siever, Böcker, Hüppe, Kreuznacht und Ersatzspieler Roß verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner.

Vorbericht zum 3. RR-Spiel am 29.01.2017 gg SuS Legden I
Mit einem Heimsieg gegen den SuS Legden möchte Josef Hüppe weiterhin die Kreisliga-Tabelle anführen.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Wenn die Tischtennis-Saison in der Herren-Kreisliga Westmünsterland jetzt beendet wäre, würden sich die Spieler von Jugend 70 Merfeld II nicht nur über den sensationellen Meistertitel, sondern gleichzeitig auch über den Aufstieg in die Bezirksklasse freuen. Doch soweit ist es noch lange nicht, denn der Abstand zwischen Position eins und sechs beträgt lediglich zwei Punkte.

Nach der Rückeroberung des ersten Platzes am vergangenen Samstag durch den 9:3-Auswärtssieg gegen den VfL Ahaus II und den gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz befindet sich das Jugend 70-Team wieder in der Rolle des Gejagden. Am Sonntag wartet um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule mit dem Tabellenzehnten SuS Legden eine schwere Aufgabe. Die Gäste befinden sich zwar als Drittletzter in Abstiegsgefahr, holten im Hinspiel jedoch ein überraschendes 8:8-Unentschieden. Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Berthold Kreuznacht und Ersatzspieler Stephan Roß kommen zum Einsatz. „Wir wollen gewinnen, um die Tabellenspitze erfolgreich zu verteidigen“, sagt Kapitän Siever.

Bericht zum 2. RR-Spiel vom 21.01.2017 beim VfL Ahaus II
Merfeld (mast). Großer Jubel bei den Tischtennisspielern von Jugend 70 Merfeld II: Durch den 9:3-Auswärtssieg gegen den VfL Ahaus II hat die Reserve überraschend nach dem zweiten Rückrundenspieltag wieder die Kreisliga-Tabellenführung übernommen. Das Jugend 70-Sextett profitierte gleichzeitig davon, dass die Konkurrenten Brukteria Rorup (6:9 beim Schlusslicht TuB Bocholt II), Westfalia Gemen II (6:9 gegen den 1. FC Bocholt) und TSV Raesfeld (6:9 beim TuS Sythen) unterlagen. Die Merfelder Revanche gegen die Zweitvertretung aus Ahaus für die acht Tage zuvor erlittene Niederlage im Kreispokal-Endspiel gelang damit eindrucksvoll. Allerdings profitierten die Gäste davon, dass das VfL-Team auf das komplette obere Paarkreuz verzichten musste.

Der Grundstein zum zweiten Sieg im zweiten Rückrundenspiel wurde durch die Drei-Satz-Erfolge von Hannes Böhnlein/Tobias Siever und Josef Hüppe/Stefan Lewe in den Eingangsdoppeln gelegt. Eine 2:3-Niederlage kassierten dagegen Marc Stegehake/Christian Böcker. In den nachfolgenden Einzeln setzten sich Böhnlein sowie Siever jeweils zweimal durch. Einen Erfolg steuerten Böcker, Lewe und Stegehake bei. Hüppe war im Duell der Altmeister gegen Karl Wesker ohne Chance.

Vorbericht zum 2. RR-Spiel am 21.01.2017 beim VfL Ahaus II
Merfeld (mast). Nur acht Tage nach der 2:4-Niederlage im Endspiel um den Pokal des Tischtennis-Kreises Westmünsterlandes stehen sich Jugend 70 Merfeld II und der VfL Ahaus II am Samstag um 15 Uhr erneut gegenüber. Diesmal geht es in Ahaus am zweiten Kreisliga-Rückrundenspieltag um Punkte in der Meisterschaft.

Die Gastgeber verloren zum Auftakt der zweiten Serie am vergangenen Samstag überraschend deutlich mit 1:9 gegen den 1. FC Bocholt und belegen den neunten Platz. Auf der anderen Seite startete die auf Position vier zu findende Jugend 70-Reserve mit einem 9:5-Heimsieg gegen den TTV Krommert. Im Hinspiel trennten sich Merfeld und Ahaus 8:8-Unentschieden. „Wir wollen natürlich erfolgreich Revanche für das verlorene Pokal-Finale nehmen“, stellt Jugend 70-Kapitän Tobias Siever klar. Die Gäste können mit Hannes Böhnlein, Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe und Stefan Lewe auf sechs Spieler der Stammmannschaft zurückgreifen.

Bericht zum 1. Rückrundenspiel vom 15.01.2017 gg TTV Krommert I
Mit insgesamt drei gewonnen Einzeln und einem Doppelsieg in der 3. Herren und als Ersatzspieler der 2. Herren war Christian Freckmann unser erfolgreichster Akteuer des Wochenendes!

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Auch ein Kapitän darf sich ausnahmsweise einmal irren: Tobias Siever, Spielführer des Tischtennis-Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II, hatte sein Team vor dem Rückrundenstart in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gegen den TTV Krommert in der Außenseiterrolle gesehen. Nach zwei Stunden sowie 30 Minuten triumphierten jedoch die Gastgeber mit 9:5 und verteidigten den vierten Tabellenplatz erfolgreich.

Marc Stegehake, Josef Hüppe und Ersatzspieler Christian Freckmann waren mit jeweils zwei Einzelsiegen die überragenden Jugend 70-Akteure. Einen Erfolg steuerte zudem Christian Böcker bei. Dass Tobias Siever im oberen Paarkreuz beide Partien verlor und auch der zweite Ersatzakteur, Stephan Roß, an Position sechs ohne Erfolgserlebnis blieb, interessierte nach der Begegnung niemanden. In den Eingangsdoppeln hatten sich Stegehake/Siever souverän mit 3:1 durchgesetzt.
Deutlich mehr mussten Hüppe/Freckmann kämpfen, um nach einem anfänglichen 0:2-Satzrückstand noch im letzten Abschnitt mit 11:3 die Oberhand behalten zu können.

Vorbericht zum 1. Rückrundenspiel am 15.01.2017 gg TTV Krommert I
Merfeld (mast). Nach der ausgezeichneten Hinrunde in der Tischtennis-Kreisliga Westmünsterland mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und nur drei Niederlagen startet der Viertplatzierte Jugend 70 Merfeld II am Sonntag in die zweite Saisonhälfte. Um 10 Uhr steht das Heimspiel gegen den Achten TTV Krommert auf dem Programm. Trotz der Tabellensituation und des 9:6-Hinspielerfolgs sieht Jugend 70-Kapitän Tobias Siever seine Mannschaft in der Außenseiterrolle.

Und das hat seinen Grund: Hannes Böhnlein steht nicht zur Verfügung, da der Spitzenspieler zeitgleich in der ersten Mannschaft im Rahmen der Auswärtspartie bei Westfalia Gemen zum Einsatz kommen wird. Berthold Kreuznacht befindet sich im Ski-Urlaub. Hinter dem Einsatz von Christian Böcker (Wadenverletzung) befindet sich ein großes Fragezeichen. Fest steht lediglich, dass aus der Stammformation Marc Stegehake, Tobias Siever sowie Josef Hüppe mitwirken werden. Stephan Roß und Christian Freckmann kommen als Ersatzspieler zum Einsatz.
 

Bericht zum 11. Spiel vom 04.12.2016 gg VfL Ahaus II
Durch das Remis belegt das Sextett von Kapitän Tobias Siever (3.v.l.) zur Halbzeit mit 81:69 Partien sowie 14:8 Punkten den ausgezeichneten vierten Rang.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einem 8:8-Unentschieden gegen den Tabellenachten VfL Ahaus II haben sich die Spieler des Tischtennis-Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II aus der Hinrunde verabschiedet.

Die Gastgeber liefen in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule ständig einem Rückstand nach und konnten erst durch den 3:0-Sieg von Tobias Siever/Christian Böcker im Schlussdoppel ausgleichen. Zuvor hatten die Jugend 70-Akteure Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Berthold Kreuznacht und Christian Freckmann jeweils einen Sieg sowie eine Niederlage eingefahren. Für den ersten Merfelder Punktgewinn zeichneten sich Hüppe/Kreuznacht verantwortlich.

Vorbericht zum 11. Spiel am 04.12.2016 gg VfL Ahaus II
Merfeld (mast). Nach der überraschend deutlichen 2:9-Auswärtsniederlage am vergangenen Sonntag bei Westfalia Gemen II und dem Verlust der Tabellenführung an den TSV Raesfeld (14:6 Punkte) steht für den Zweiten der Tischtennis-Kreisliga Westmünsterland, Jugend 70 Merfeld II (13:7), am Sonntag um 10 Uhr das letzte Hinrundenspiel auf dem Programm.

In der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gastiert der Tabellensiebte VfL Ahaus II. „Ich erwarte eine ausgeglichene Partie“, sagt Jugend 70-Kapitän Tobias Siever in der Hoffnung, „dass wir vielleicht einen Punkten in Merfeld behalten können“. Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Berthold Kreuznacht und Ersatzspieler Christian Freckmann gehen für die Gastgeber in die Boxen.

Bericht zum 10. Spiel vom 27.11.2016 bei Westfalia Gemen II
Verlor mit Jugend 70 Merfeld II die Tabellenführung in der Kreisliga: Berthold Kreuznacht.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach nur einer Woche haben die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II die Tabellenführung in der Kreisliga Westmünsterland wieder verloren. Bei Westfalia Gemen II kassierte das Team von Kapitän Josef Hüppe eine überraschend deutliche 2:9-Niederlage und rutschte mit 13:7 Punkten auf den zweiten Platz zurück. Neuer Spitzenreiter ist der TSV Raesfeld nach dem 9:4-Auswärtserfolg beim Schlusslicht TuB Bocholt II.

In Gemen liefen die Gäste von Beginn an einem Rückstand hinterher. Christian Böcker/Stephan Roß und Marc Stegehake/Tobias Siever kassierten deutliche Drei-Satz-Niederlagen. Dagegen behaupteten sich Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht trotz eines zwischenzeitlichen 1:2-Rückstandes noch im fünften Durchgang und bauten ihre Bilanz auf 7:0 aus. In den anschließenden Einzeln war lediglich Hüppe erfolgreich.

Vorbericht zum 10. Spiel am 27.11.2016 bei Westfalia Gemen II
Merfeld (mast). Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht? Die Spitzenpartie des zehnten Spieltags in der Tischtennis-Kreisliga Westmünsterland findet am Sonntag um 10 Uhr in Gemen statt. Die heimische Westfalia-Reserve empfängt bei einem Spiel Rückstand und 10:6 Punkten den Spitzenreiter Jugend 70 Merfeld II (13:5). „Wir wollen so lange wie möglich mithalten“, sagt Merfelds Teamsprecher Tobias Siever. „Vielleicht ist aufgrund unserer aktuell guten Form ein Unentschieden möglich.“ Die Gäste müssen Hannes Böhnlein, der parallel in der ersten Mannschaft gegen den TSSV Bottrop II zum Einsatz kommen wird, ersetzen. Hinter Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht kommt Stephan Roß aus der Drittvertretung zum Einsatz.

Bericht zum 9. Spiel vom 19.11.2016 gg TTC Gronau I
Merfeld (mast). Zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde haben die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II die Tabellenspitze der Kreisliga Westmünsterland zurück erobert. Das Sextett von Kapitän Josef Hüppe gewann das Heimspiel gegen den TTC Gronau mit 9:7 und profitierte gleichzeitig von der überraschend deutlichen 2:9-Auswärtsniedlerage des bisherigen Spitzenreiters Brukteria Rorup beim neuen Zweitplatzierten TSV Raesfeld.

Die Bezirksliga-Reserve zeigte am neunten Spieltag eine starke kämpferische Leistung und ließ sich auch durch zwischenzeitliche Rückstände (3:5 und 6:7) nicht aus der Ruhe bringen. Hinzu kam, dass die Nummer fünf der Gäste, Hendrik Kalitzki, seine beiden Einzel und das Doppel verletzungsbedingt kampflos abgeben musste. Davon profitierten Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht durch drei Punktgewinne. Kreuznacht gewann auch seine zweite Partie. Die weitere Jugend 70-Einzelerfolge gingen auf das Konto Hannes Böhnlein, Marc Stegehake sowie Christian Böcker. Außerdem verließen die Doppel Böhnlein/Siever und Stegehake/Siever (3:0-Erfolg in der entscheidenden letzten Partie) die Tische als Gewinner.

Vorbericht zum 9. Spiel am 19.11.2016 gg TTC Gronau I
Merfeld (mast). Können sich die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II nach dem neunten Spieltag wieder an die Tabellenspitze der Kreisliga Westmünsterland setzen? Das Sextett von Kapitän Josef Hüppe empfängt am Samstag um 15 Uhr als Zweiter (11:5 Zähler) den Siebten TTC Gronau (8:6).

Der punktgleiche Spitzenreiter Brukteria Rorup befindet sich bereits am Freitag um 20 Uhr in der Gastgeberrolle und trifft auf den Drittplatzierten TSV Raesfeld (10:6). „Wir wären mit einem Punkt gegen Gronau schon zufrieden“, sagt Jugend 70-Teamsprecher Tobias Siever. Bis auf Stefan Lewe (private Gründe) kann die Bezirksliga-Reserve auf die komplette Mannschaft zurückgreifen. Hannes Böhnlein, Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht gehen in die Box.

Bericht zum 8. Spiel vom 12.11.2016 beim TuS Sythen I
Punktgleich mit Brukteria Rorup belegt Josef Hüppe (Jugend 70 Merfeld II) in der Kreisliga den zweiten Platz.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II sind in der Kreisliga Westmünsterland in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach den Niederlagen beim TSV Raesfeld (3:9) und Brukteria Rorup (6:9) gelang dem Sextett von Kapitän Josef Hüppe ein müheloser 9:3-Sieg gegen den TuS Sythen. Durch den fünften Saisonerfolg zog die Bezirksliga-Reserve in der Tabelle mit Brukteria Rorup (jeweils 11:5 Zähler) gleich.

In Sythen wurde der Grundstein zum Triumph bereits in den Eingangsdoppeln gelegt, denn Marc Stegehake/Tobias Siever, Christian Böcker/Stephan Roß und Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht behielten mühelos die Oberhand. In den anschließenden Einzeln war Böcker im mittleren Paarkreuz zweimal erfolgreich. Stegehake, Hüppe, Kreuznacht sowie Ersatzspieler Roß verließen jeweils einmal die Box als Gewinner. Dass Siever im oberen Paarkreuz beide Begegnungen nach vier Sätzen verlor, besaß am Ende nur noch statistischen Wert.

Vorbericht zum 8. Spiel am 12.11.2016 beim TuS Sythen I
Christian Böcker gastiert mit Jugend 70 Merfeld II am Samstag beim Vorletzten TuS Sythen.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach dem 9:5-Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen das Schlusslicht der Tischtennis-Kreisliga Westmünsterland, TuB Bocholt II, streben die Akteure von Jugend 70 Merfeld II am achten Spieltag den nächsten Erfolg an. Am Samstag um 17 Uhr steht die Partie beim Vorletzten TuS Sythen (3:9 Punkte) auf dem Programm.

Die Gäste verbesserten sich durch den Bocholt-Erfolg in der Tabelle auf den zweiten Platz (9:5). „Wir wollen auch in Sythen gewinnen und uns in der Spitzengruppe festsetzen“, sagt Teamsprecher Tobias Siever, der neben Marc Stegehake, Christian Böcker, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht aus der Stammmannschaft zur Verfügung steht. Welcher Ersatzspieler an Position sechs zum Einsatz kommen wird, entscheidet sich kurzfristig.

Bericht zum 7. Spiel vom 06.11.2016 gg TuB Bocholt II
Merfeld (mast). Nach den Auswärtsniederlagen gegen den TSV Raesfeld (3:9) und Brukteria Rorup (6:9) sind die Akteure des Tischtennis-Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen das Schlusslicht TuB Bocholt II wurde nach zwei Stunden und 55 Minuten ein 9:5-Erfolg eingefahren. In der Tabelle verbesserte sich das Jugend 70-Sextett hinter Spitzenreiter Brukteria Rorup (10:4) mit 9:5 Punkten auf Position zwei.

Gegen die Reserve aus Bocholt gewann Marc Stegehake im oberen Paarkreuz beide Einzel. Hannes Böhnlein, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe sowie Berthold Kreuznacht verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner. Der Grundstein zum Sieg wurde bereits in den Anfangsdoppeln gelegt. Böhnlein/Siever und Hüppe/Kreuznacht setzten sich durch, während Stegehake/Böcker nach vier Sätzen unterlagen.

Vorbericht zum 7. Spiel am 06.11.2016 gg TuB Bocholt II
Merfeld (mast). Nach den beiden Auswärtsniederlagen gegen den TSV Raesfeld (3:9) und Brukteria Rorup (6:9) wollen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Am Sonntag um 10 Uhr empfängt der Kreisliga-Dritte in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule den Letzten TuB Bocholt II. Die Gäste gewannen bislang erst eine der sechs Begegnungen.

Im Vergleich zu den zwei verlorenen Partien hat sich die personelle Situation bei der Bezirksliga-Reserve ein wenig entspannt. Mit Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht stehen wieder fünf Stammspieler zur Verfügung. Ein Fragezeichen befindet sich lediglich noch hinter dem Einsatz der etatmäßigen Nummer eins Hannes Böhnlein. „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen und hätten dann neun Punkte. Im Kampf um den Klassenerhalt sollte diese Ausbeute für die Hinrunde erst einmal ausreichen“, stellt Teamsprecher Tobias Siever klar.

Vorbericht zum 6. Spiel am 28.10.2016 bei der Brukteria Rorup I
Merfeld (mast). Bereits am Freitag müssen die Jugend 70 II-Akteure erneut in die Box. Ab 19.30 Uhr steht das Lokalderby beim Viertplatzierten Brukteria Rorup auf dem Programm. „Wir wollen nicht komplett untergehen“, verrät Merfelds Teamsprecher Tobias Siever und liefert direkt die Begründung. „Die großen personellen Sorgen sind leider nicht weniger geworden. “Mit Marc Stegehake, Tobias Siever und Josef Hüppe stehen nur drei Spieler aus der Stamm-Aufstellung zur Verfügung. Christian Freckmann sowie Stephan Roß helfen erneut aus. Wer das Team an Position sechs komplettiert, entscheidet sich kurzfristig.

Bericht zum 5. Spiel vom 25.10.2016 beim TSV Raesfeld I
Marc Stegehake kassierte mit der 2. Mannschaft die erste Saisonniederlage.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach drei Siegen und einem Unentschieden hat es die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II in der Nachholpartie des fünften Spieltags der Kreisliga Westmünsterland als letztes Team erwischt: Beim TSV Raesfeld verlor das Sextett von Kapitän Josef Hüppe stark ersatzgeschwächt mit 3:9 und verpasste gleichzeitig den Sprung an die Tabellenspitze. Trotz der Niederlage bleibt die Bezirksliga-Reserve aber mit 38:28 Begegnungen sowie 7:3 Zählern auf Rang zwei.

Ohne Hannes Böhnlein, Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht liefen die Gäste von Beginn an einem Rückstand hinterher. Nach den Niederlagen in den Eingangsdoppeln von Christian Böcker/Stephan Roß, Marc Stegehake/Tobias Siever und Josef Hüppe/Christian Freckmann war frühzeitig eine Vorentscheidung gefallen. In den anschließenden Einzeln punkteten Hüppe sowie Böcker jeweils einmal im mittleren Paarkreuz. Außerdem gelang es Stegehake, das Duell der beiden Spitzenspieler gegen Klaus Gesing in fünf Sätzen für sich zu entscheiden.

Vorbericht zum 5. Spiel am 25.10.2016 beim TSV Raesfeld I
Merfeld (mast). Mit einem Sieg im heutigen Nachholspiel beim TSV Raesfeld haben die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II wieder die Möglichkeit, sich an die Tabellenspitze der Herren-Kreisliga Westmünsterland zu setzen. Die Partie beim Tabellenneunten (2:4 Punkte) beginnt um 19.45 Uhr. Die Bezirksliga-Reserve nimmt aktuell mit drei Siegen und einem Unentschieden den zweiten Rang ein. Spitzenreiter ist 1. FC Bocholt (8:2).

Die Gäste müssen allerdings in Raesfeld auf die Stammkräfte Hannes Böhnlein, Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht (alle private Gründe) verzichten. Zum Einsatz kommen Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe sowie die beiden Ersatzspieler Christian Freckmann und Stephan Roß. „Wir wollen die Partie so lange wie möglich ausgeglichen gestalten“, verrät Siever. „Vielleicht reicht es am Ende zu einem Punkt. Das wäre für uns schon ein gutes Ergebnis.“

Bericht zum 4. Spiel vom 25.09.2016 gg 1. FC Bocholt I
Spitzenreiter: Josef Hüppe übernahm mit Jugend 70 Merfeld II die Tabellenführung von Brukteria Rorup.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Erfolgsserie des Tischtennis-Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II bleibt auch nach dem vierten Spieltag bestehen. Beim Tabellenneunten VfL Rhede II gewann die Bezirksliga-Reserve nach nur einer Stunde und 25 Minuten mit 9:1. Als Belohnung für diesen Erfolg übernahm das Sextett zumindest für eine Woche die Tabellenführung mit 7:1 Punkten von Brukteria Rorup.

Die Gastgeber aus Rhede traten stark ersatzgeschwächt an, denn mit Daniel Pletziger stand nur ein Akteur aus der Stammmannschaft zur Verfügung. Pletziger war es auch, der durch einen 3:2-Sieg gegen Marc Stegehake den einzigen VfL-Punkt holte. Hannes Böhnlein/Christian Böcker, Marc Stegehake/Tobias Siever und Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht sorgten mit ihren Erfolgen für die schnelle 3:0-Führung. In den nachfolgenden Einzeln holten Hannes Böhnlein (2), Christian Böcker (1), Tobias Siever (1), Berthold Kreuznacht (1) u. Josef Hüppe (1) die Punkte zum Sieg.

Vorbericht zum 4. Spiel am 01.10.2016 beim VfL Rhede II
Merfeld (mast). Eine besondere Motivationsspritze benötigen die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II vor dem Auswärtsspiel am Samstag um 18.30 Uhr gegen den VfL Rhede II nicht. Mit einem Sieg kann das Sextett von Kapitän Tobias Siever nach vier Spieltagen die Tabellenführung in der Kreisliga Westmünsterland übernehmen. Die Bezirksliga-Reserve ist aktuell noch ungeschlagen und mit 5:1 Punkten auf dem zweiten Platz zu finden. Der Spitzenreiter, Brukteria Rorup, hat bei 6:2 Zählern bereits eine Partie mehr ausgetragen und gleichzeitig am Wochenende spielfrei.

Das aktuelle Schlusslicht aus Rhede, welches erst eine Begegnung absolviert und diese gegen den Dritten Westfalia Gemen II mit 3:9 verloren hat, wird trotzdem nicht unterschätzt. Zum ersten Mal in dieser Saison kommt Merfelds Spitzenspieler Hannes Böhnlein zum Einsatz. Außerdem gehen Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe sowie Berthold Kreuznacht an die Tische.

Bericht zum 3. Spiel vom 25.09.2016 gg 1. FC Bocholt I
Durch einen 9:4-Heimsieg gegen den 1. FC Bocholt verbesserte sich Marc Stegehake mit Jugend 70 Merfeld II auf den zweiten Kreisliga-Tabellenplatz.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II schauen in diesen Tagen ein wenig ungläubig auf die Tabelle der Kreisliga Westmünsterland. Nach drei Spieltagen ist die Zweitvertretung immer noch ungeschlagen und arbeitete sich aufgrund des 9:4-Erfolgs gegen den 1. FC Bocholt mit 5:1 Zählern auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Im ersten Heimspiel der Saison profitierte die Bezirksliga-Reserve allerdings vom nicht kompletten Antreten der Gäste. Ohne ein Quartett aus der Stammformation war Bocholt nach Merfeld gereist und musste vier Spieler aus der zweiten Mannschaft (3. Kreisklasse) aufbieten. Diesen Vorteil nutzte das Jugend 70-Sextett gnadenlos aus. Christian Böcker und Josef Hüppe punkteten im mittleren Paarkreuz jeweils doppelt. Ebenfalls ohne Niederlage blieben Berthold Kreuznacht sowie Christian Freckmann, die einen Punkt beisteuerten. Eine 1:1-Bilanz erreichte Jugend 70-Spitzenspieler Marc Stegehake. Ebenfalls siegreich waren die Doppel Siever/Böcker und Hüppe/Kreuznacht.

Vorbericht zum 3. Spiel am 25.09.2016 gg 1. FC Bocholt I
Fehlt Jugend 70 Merfeld II am Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Bocholt: Hannes Böhnlein.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach einem Sieg (9:6 beim TTV Krommert) und einem Unentschieden (8:8 beim SuS Legden) feiern die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II am Sonntag ihre Heimpremiere in der noch jungen Kreisliga-Saison. Um 10 Uhr gibt der 1. FC Bocholt seine Visitenkarte in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule ab. Die auf Position fünf zu findenden Gäste bestritten bislang erst eine Partie und siegten mit 9:7 beim VfL Ahaus II. Die Bezirksliga-Reserve ist auf dem dritten Platz zu finden.

Auch wenn Hannes Böhnlein und Stefan Lewe nicht zur Verfügung stehen, wollen Marc Stegehake, Tobias Siever, Christian Böcker, Josef Hüppe, Berthold Kreuznacht sowie Ersatzspieler Christian Freckmann beide Zähler in Merfeld behalten. „Bocholt wird ebenfalls auf zwei Stammkräfte verzichten müssen“, weiß Kapitän Siever. „Trotzdem werden wir die Mannschaft natürlich nicht unterschätzen.“

Bericht zum 2. Spiel vom 17.09.2016 beim SuS Legden I
Mit zwei Siegen im unteren Paarkreuz hatte Josef Hüppe maßgeblichen Anteil am 8:8-Unentschieden von Jugend 70 Merfeld II in Legden.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II sorgen weiterhin für positive Schlagzeilen in der Kreisliga Westmünsterland. Nach dem 9:6-Auswärtssieg gegen den TTV Krommert feierte das Team von Kapitän Tobias Siever auch beim bisherigen Spitzenreiter SuS Legden mit dem 8:8-Unentschieden einen Teilerfolg. Die Belohnung nach zwei Spieltagen: Platz drei.

Tobias Siever, Christian Böcker sowie Josef Hüppe blieben im Einzel jeweils ungeschlagen und punkteten zweimal. Dagegen mussten sich Marc Stegehake, Stefan Lewe und Ersatzspieler Christian Freckmann (für den privat verhinderten Berthold Kreuznacht eingesetzt) gleich doppelt geschlagen geben. Lewe/Böcker hatten die Gäste zunächst in Führung gebracht. In der entscheidenden letzten Partie behielten Stegehake/Siever die Nerven und siegten mit 11:9 im fünften Durchgang.

Vorbericht zum 2. Spiel am 17.09.2016 beim SuS Legden I
Beim Spitzenreiter SuS Legden gastiert Marc Stegehake mit der 2. Mannschaft am Samstag um 16.00 Uhr.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach dem 9:6-Auftaktsieg beim TTV Krommert wollen die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld auch im zweiten Auswärtsspiel der Kreisliga Westmünsterland punkten. Der Tabellenvierte gastiert am Samstag um 16 Uhr beim ersten Tabellenführer SuS Legden, der sich mit 9:2 bei TuB Bocholt II durchsetzte.

„Die vergangenen Duelle mit Legden verliefen immer sehr ausgeglichen“, erinnert sich Jugend 70-Kapitän Tobias Siever. „Der Erfolg in Krommert hat uns Selbstvertrauen gegeben. Deshalb wollen wir auch in Legden punkten.“ Neben Siever, der hinter Marc Stegehake an Position zwei zum Einsatz kommen wird, gehen Christian Böcker, Stefan Lewe, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht in die Box.

Bericht zum Saisonstart vom 07.09.2016 beim TTV Krommert I
Stefan Lewe gewann zum Saisonauftakt mit Jugend 70 Merfeld II beim TTV Krommert 9:6.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Einen Saisonauftakt nach Maß legten die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II hin. In einer Nachholbegegnung der Kreisliga Westmünsterland siegte das Sextett beim TTV Krommert mit 9:6. Zwei Stunden und 45 Minuten mussten die Gäste allerdings hart kämpfen, um sich am Ende durchzusetzen.

Das Team um Kapitän Tobias Siever erwischte einen guten Start, denn von den drei Eingangsdoppeln wurden zwei Partien gewonnen. Marc Stegehake/Tobias Siever und Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht blieben ohne Satzverlust. Dagegen mussten sich Stefan Lewe/Christian Böcker der TTV-Spitzenkombination geschlagen geben.

Nach den beiden Niederlagen von Siever sowie Stegehake im oberen Paarkreuz drohte das Spiel zu Gunsten der Gastgeber zu kippen. Doch dazu kam es nicht, denn durch die Siege von Böcker und Lewe lag das Jugend 70-Team wieder in Führung (4:3). Die nächsten sechs Einzeln endeten in den drei Paarkreuzen jeweils ausgeglichen. Hüppe, Siever und Böcker verließen den Tisch als Gewinner, während Kreuznacht, Stegehake sowie Lewe unterlagen. Pech hatten allerdings sowohl Berthold Kreuznacht als auch Stefan Lewe, die erst im Entscheidungsdurchgang das Nachsehen hatten.

Mit einem 7:6-Vorsprung ging es für das Team aus Merfeld in die beiden letzten Einzel des unteren Paarkreuzes. Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht bewiesen Nervenstärke und feierten jeweils souveräne 3:0-Erfolge. Die ersten zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt waren damit eingefahren.

Aufgrund der Kreismeisterschaften am Sonntag in Ramsdorf findet die nächste Partie erst am 17. September um 16 Uhr beim ersten Tabellenführer der Saison, SuS Legden, statt.

Vorbericht zum Saisonstart am 07.09.2016 beim TTV Krommert I
Aufschlag in die neue Saison: Für Christian Böcker steht heute Abend in Krommert das erste Kreisliga-Punktspiel auf dem Programm.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einer fünftägigen Verspätung starten die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld II in die Saison 2016/17 der Kreisliga Westmünsterland. Das erste Meisterschaftsspiel steht für das Team von Kapitän Tobias Siever am heutigen Mittwoch um 20 Uhr beim TTV Krommert auf dem Programm. „Wir wollen mindestens den achten Platz aus der abgelaufenen Spielzeit wiederholen“, verrät Siever das Saisonziel. Zum Start muss die Bezirksliga-Reserve allerdings auf die Nummer eins, Hannes Böhnlein, verzichten. Marc Stegehake, Tobias Siever, Stefan Lewe, Christian Böcker, Josef Hüppe und Berthold Kreuznacht kommen zum Einsatz. Mindestens ein Punkt soll, so die Vorstellung von Siever, mit nach Hause genommen werden. „Ein Sieg wird sehr schwer. Ich wäre mit einem Unentschieden schon zufrieden.“
Mit einer 1:9-Heimpackung gegen den TTV Heiden ist die Jugend 70-Drittvertretung in die zweite Kreisklasse Staffel B gestartet. Lediglich Christian Freckmann/Heike Eistrup gewannen trotz eines zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstandes ihre Partie im fünften Satz noch mit 11:8. Weitere vier Begegnungen wurden im Entscheidungsdurchgang beendet, wobei immer die Gäste knapp die Oberhand behielten. Besonders viel Pech hatte Silke Stegehake, die im unteren Paarkreuz zweimal eine 2:0-Führung nicht nach Hause bringen konnte.
Mit einer 4:6-Auswärtsniederlage gegen den SuS Hochmoor III im Gepäck kehrte die vierte Merfelder Mannschaft vom Saisonauftakt in der dritten Kreisklasse Gruppe D zurück. Tim Bartsch, Dieter Kreuznacht und Michael Ebbinghaus liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Sowohl Bartsch als auch Kreuznacht gewannen zwei ihrer drei Einzel. Das gemeinsame Doppel verlor das Jugend 70-Duo gleich zu Beginn allerdings deutlich mit 7:11, 9:11 sowie 6:11. Ebbinghaus musste nach seinen drei Einzeln jeweils dem Gegner zum Erfolg gratulieren.
Seitenanfang Mannschaften 2016/17
Copyright © 2016, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld