Vereins-Meisterschaften 2010
Stand: 06.07.2010
Übersicht 2010
Titelübersicht Stadt-MS
Titelübersicht Vereins-MS
Fotos mit Platzierungen im Überblick:
(Mit einem Klick aufs Foto könnt ihr es vergrößert anschauen)
Herren A
Doppel: (v.l.n.r.)
1. Jürgen Heilken/Mathias Hemmer
2. Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk
Einzel:
1. Mathias Hemmer (2.v.l.)
2. Raphael Schwaag (l.)
3. Marc Rybarczyk u. Jürgen Heilken (r.)
Ergebnisraster Herren A - Doppel Ergebnisraster Herren A - Einzel
Herren B
Doppel: (v.l.n.r.)
1. Tobias Siever/Damian Kleinert
2. Stefan Lewe/Dominik Ebbing
Einzel:
1. Damian Kleinert (m.)
2. Josef Hüppe (l.)
3. Stefan Lewe (r.)
Ergebnisraster Herren B - Doppel Ergebnisraster Herren B - Einzel
Siehe Titelträger mit Fotos von 2009
Zeitungs-Bericht am 06.07.2010 von Marco Steinbrenner

Mathias Hemmer (2. v. l.) gewann die Herren A-Klasse vor Titelverteidiger Raphael Schwaag (l.), Marc Rybarczyk und Jürgen Heilken (r.).

Merfeld (mast). In 2007 gewann Mathias Hemmer den letzten Vereinsmeistertitel in der Herren A-Klasse. Knapp 36 Monate später triumphierte die Nummer zwei des Bezirksliga-Teams zum fünften Mal. Bei hochsommerlichen Temperaturen um 35 Grad und sauna-ähnlichen Verhältnissen in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule behauptete sich Hemmer im Finale mit 11:7, 9:11, 11:8 und 15:13 gegen Titelverteidiger Raphael Schwaag, der zuletzt zweimal den Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Insgesamt neun Spieler gingen in zwei Vorrundengruppen an den Start. Besonders ausgeglichen verliefen die Partien in der Gruppe eins, denn mit Jürgen Heilken, Marc Rybarcyzk und Dominik Ebbing hatten am Ende gleich drei Spieler zwei Siege sowie eine Niederlage auf ihrem Konto. Das Satzverhältnis musste über den Einzug in die Vorschlussrunde entscheiden, die Ebbing mit 7:7-Durchgängen verpasste. In der Gruppe zwei stellte Mathias Hemmer seine gute Form unter Beweis und gab in vier Einzeln lediglich einen Satz (gegen Raphael Schwaag) ab. Erst im Halbfinale musste der neue Vereinsmeister gegen seinen Teamkollegen Rybarczyk kämpfen, um einen knappen 3:2-Sieg einzufahren. Parallel behauptete sich Schwaag mit 3:0 gegen Heilken.

Zum fünften Mal in Folge gewannen Jürgen Heilken/Mathias Hemmer den Herren A-Doppeltitel. In einem gutklassigen Endspiel behaupteten sich die Vorjahresgewinner mit 11:6, 11:8, 8:11, 4:11 und 11:7 gegen Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen ist es Damian Kleinert nun gelungen, den Titel in der Herren B-Konkurrenz zu gewinnen. Die Nummer eins des Kreisliga-Aufsteigers behauptete sich ohne Niederlage und gewann das Endspiel gegen Titelverteidiger Josef Hüppe mit 11:8, 11:9, 10:12 und 11:9. Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht belegten die Plätze drei und vier. Insgesamt zwölf Spieler sorgten für eine gute Resonanz, so dass der Gewinner nach dem doppelten K.O.-Modus ermittelt wurde. Auch im Doppel-Wettbewerb war Damian Kleinert nicht zu besiegen und wurde im Rahmen der Siegerehrung an der Seite von Tobias Siever ebenfalls als Vereinsmeister ausgezeichnet. Im Endspiel sprang ein ungefährdeter 11:7, 12:10 und 11:5-Sieg gegen Stefan Lewe/Dominik Ebbing heraus.

Zeitungs-Vorbericht am 30.06.2010 von Marco Steinbrenner
Titelverteidiger in der Herren A-Klasse: Raphael Schwaag


Merfeld (mast). Vorhergesagte Temperaturen über 30 Grad sowie das Viertelfinale bei der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Argentinien sind für die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld kein Hindernis, am Freitag und Samstag an den 40. Vereinsmeisterschaften in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule teilzunehmen. „Die Titelkämpfe sind etwas ganz besonderes, denn schließlich feiern wir ein kleines Jubiläum“, berichtet Präsident Berthold Kreuznacht. Anfang Juli 1970 wurde der Klub gegründet. Nahezu auf den Tag genau 40 Jahre später sollen deshalb ehemalige Aktive und passive Vereinsmitglieder zum Schläger greifen und ihr „Händchen“ in der Hobbyklasse am Samstag um 12 Uhr unter Beweis stellen.

Parallel werden die Vereinsmeister in der Herren A- und Damen-Konkurrenz ermittelt. Die Vorjahressieger Raphael Schwaag und Dinah Kock rechnen sich auch diesmal gute Chancen aus, den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Im Anschluss kommt es zu einer Juxdoppel-Klasse, wobei einer der beiden Spieler aus der Hobby-Konkurrenz stammen soll. Das Turnier wird gegen 16 Uhr für circa zwei Stunden unterbrochen, damit alle Teilnehmer die Möglichkeit haben, auf einer Leinwand in der Sporthalle das WM-Viertelfinale von Schweinsteiger & Co. mitverfolgen zu können.

Die internen Titelkämpfe beginnen bereits am Freitag um 18 Uhr mit den Nachwuchs-Konkurrenzen. Schüler (Jahrgang 1996 und jünger) sowie Jugendliche (Jahrgang 1993 und jünger) sind teilnahmeberechtigt, sofern der erste Wohnsitz in Merfeld gemeldet ist oder aber eine aktive oder ehemalige Vereinsmitgliedschaft vorliegt. Um 18.30 Uhr ermitteln die Spieler der zweiten bis vierten Herrenmannschaft den Titelträger im Herren B-Wettbewerb (offen bis Kreisliga). Der Sieger des Vorjahres, Altmeister Josef Hüppe, bekommt es mit starker Konkurrenz aus eigenen Mannschaftskreisen zu tun. Allen voran Spitzenspieler Damian Kleinert macht sich berechtigte Hoffnungen auf die Trophäe.
Seitenanfang
News-Aktuelles
2010
Copyright © 2009, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld