Vereins-Meisterschaften 2009
Stand: 26.08.2009
Übersicht 2009
Titelübersicht Stadt-MS
Titelübersicht Vereins-MS
Alle Ergebnisraster der Vereinsmeisterschaften 2009
Fotos mit Platzierungen im Überblick:
(Mit einem Klick aufs Foto könnt ihr es vergrößert anschauen)
Herren A

Doppel: (v.l.n.r.)
1. Jürgen Heilken/Mathias Hemmer (2xTV)
2. Raphael Schwaag/Berthold Kreuznacht
Einzel:
1. Raphael Schwaag (m. TV)
2. Mathias Hemmer (r.)
3. Damian Kleinert (l.)
Herren B
Doppel: (v.l.n.r.)
1. Damian Kleinert/Tobias Siever
2. Berthold Kreuznacht/Josef Hüppe
Einzel:
1. Josef Hüppe (m.)
2. Berthold Kreuznacht (r.)
3. Stefan Lewe (l.)
Damen Mädchen
noch kein
Foto vorhanden
nicht ausgespielt
Einzel:
1. Dinah Kock
2. Heike Stegehake
3. Christin Weiling
 
Jungen A-Schüler
nicht ausgespielt
  Einzel:
1. Mathias Merschmöller (m.)
2. Timo Kreuznacht (l.)
3. Vincent Stief (r.)
B-Schüler C-Schüler
Einzel:
1. Vincent Stief (2. v.l. TV)
2. Nico Merschmöller (l.)
3. Bjön Bernau u. Linus Kreuznacht (v.l.)
Einzel:
1. Nico Merschmöller (l.)
2. Björn Bernau (r.)
Siehe Titelträger mit Fotos von 2008
Zeitungs-Bericht am 26.08.2009 von Marco Steinbrenner
Mit dem Favoritensieg von Raphael Schwaag in der Herren A-Klasse gingen die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften zu Ende.
< Foto mit Klick vergrößern


Merfeld (mast). Der Titelverteidiger verlor keines seiner vier Einzel und gewann am Ende souverän die Trophäe. Nach zwei 3:0-Siegen gegen Dominik Ebbing und Stefan Lewe setzte sich Schwaag jeweils im fünften Durchgang gegen Mitfavorit Mathias Hemmer durch. Im Finale musste der alte und neue Champion einen 1:2-Satzrückstand aufholen, um den letzten Durchgang souverän mit 11:5 für sich zu entscheiden.

Die Doppel-Konkurrenz gewannen wie schon vor einem Jahr Jürgen Heilken/Mathias Hemmer. Allerdings musste sich das Bezirksklassen-Duo gewaltig strecken, um das Endspiel gegen Berthold Kreuznacht/Raphael Schwaag mit 3:2 zu gewinnen. Die Außenseiter lagen schon mit 2:1 in Front, verloren anschließend jedoch die Sätze vier und fünf jeweils mit 9:11. Für Heilken/Hemmer war es der vierte Titel in den vergangenen fünf Jahren.

Eine Premiere gab es dagegen in der Herren B-Konkurrenz. Zum ersten Mal überhaupt setzte sich der dienstälteste Mannschaftsspieler, Josef Hüppe, in diesem Wettbewerb durch. Der Altmeister gewann völlig verdient den Siegerpokal und schaltete nacheinander seine Teamkollegen Dominik Ebbing, Berthold Kreuznacht und Stefan Lewe aus. Im Endspiel kam es erneut zum Aufeinandertreffen mit Kreuznacht, das der neue Titelträger knapp mit 3:11, 11:7, 9:11, 11:3 und 11:9 siegreich beendete. Den Doppel-Titel gewannen Damian Kleinert/Tobias Siever durch einen 3:1-Finalsieg gegen Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht.

Eine neue Vereinsmeisterin gibt es in der Damen-Klasse. Da Vorjahressiegerin Gabriele Wissing nicht am Start war, nutzte Dinah Kock die Gunst der Stunde und triumphierte wie schon vor zwei Jahren. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Heike Stegehake sowie Christin Weiling.

Mathias Merschmöller (A-Schüler), Vincent Stief (B-Schüler) und Nico Merschmöller (C-Schüler) setzten sich im Nachwuchsbereich durch, wobei es für die Merschmöller-Brüder der erste Vereinsmeistertitel war. Stief hatte dagegen schon im vergangenen Jahr Platz eins belegt.
Zeitungs-Vorbericht am 18.08.2009 von Marco Steinbrenner
Mathias Hemmer (l.) und Raphael Schwaag sind am Samstag ab 15 Uhr die Topfavoriten auf den Herren A-Einzeltitel bei den am Freitag um 17 Uhr beginnenden Vereinsmeisterschaften

Merfeld (mast). Bereits eine Woche vor dem offiziellen Meisterschaftsspieltag steht für die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld der erste Wettkampf auf dem Programm. Am 21. und 22. August finden in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule die 39. Vereinsmeisterschaften statt. Spielberichtigt sind alle Klubmitglieder sowie Personen, die ihren ersten Wohnsitz in Merfeld haben. „Das Turnier dient als Saisonvorbereitung und letzte Formüberprüfung“, berichtet der Vorsitzende Berthold Kreuznacht. Aber auch alle Hobbyspieler seien recht herzlich willkommen, „denn auch für diesen Personenkreis haben wir attraktive Konkurrenzen anzubieten“.

Der Nachwuchs macht am Freitag (21. August) ab 17 Uhr den Anfang. Schüler (Jahrgang 1995 und jünger) sowie Jungen und Mädchen (jeweils Jahrgang 1992 und jünger) sind herzlich willkommen. Im Anschluss werden die Titelträger in der Doppel-Konkurrenz ermittelt. Um 19.30 Uhr beginnt die Herren B-Klasse (offen bis Kreisliga), in der es auf jeden Fall einen neuen Vereinsmeister geben wird. Titelverteidiger Marco Steinbrenner ist nicht mehr startberechtigt, da die Jugend 70-Erstvertretung in der Bezirksklasse spielt. Die größten Chancen auf den Titel werden Altmeister Josef Hüppe zugetraut. Neu in die Ausschreibung wurde die Hobbyklasse (Start ebenfalls um 19.30 Uhr) aufgenommen, in der alle Interessierten teilnehmen dürfen, die seit sieben Jahren in keiner Jugend 70-Mannschaft als Stammspieler fungierten.

Am Samstag (22. August) kämpft Vorjahressieger Raphael Schwaag ab 15 Uhr wieder um die Herren A-Trophäe. Härtester Konkurrent ist sein Teamkollege Mathias Hemmer. Aber auch die Spieler aus der Reserve wollen die Akteure aus der ersten Mannschaft (Raphael Schwaag, Mathias Hemmer sowie Jürgen Heilken) ärgern. Um 16.30 Uhr ermitteln die Damen ihre Vereinsmeisterin. Als Titelverteidigerin startet Gabriele Wissing. Im Anschluss findet die neu eingeführte Zwillingsdoppel-Konkurrenz Premiere, in der einer der beiden Spieler wie schon tags zuvor seit dem Jahr 2002 nicht regelmäßig in einer Mannschaft eingesetzt werden durfte.

Die Einzel-Konkurrenzen werden traditionell im doppelten K.O.-System ausgetragen. Für die Doppel-Wettbewerbe gilt das einfache K.O.-System, wobei eine zusätzliche Trostrunde neu mit aufgenommen wurde. Kurzfristige Interessenten haben noch bis 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Klasse die Möglichkeit sich direkt in der Halle anzumelden.

 
Seitenanfang
News-Aktuelles
2009
Copyright © 2009, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld