Vereins-Meisterschaften 2006
Stand: 20.05.2006
Trotz des 1. Mai-Wochenendes nahmen noch 43 der etwa 55 Aktiven unseres Vereins am Freitag und Samstag an den Titelkämpfen teil.
Die Fotos mit Platzierungen im Überblick:
(Mit einem Klick aufs Foto könnt ihr es vergrößert anschauen)
Herren A
Doppel: (von l. n. r.)
1. Marius Wies/Raphael Schwaag
2. Josef Hüppe/Dominik Ebbing
Einzel:
1. Marius Wies (m.TV)
2. Raphael Schwaag (l.)
3. Berthold Kreuznacht (r.)
Herren B
Doppel: (von l. n. r.)
1. Axel Claus/Dirk Assenkamp
2. Avdi Alicki/Hans-Jürgen Bienert

Einzel:
1. Marco Steinbrenner (m.TV)
2. Dirk Assenkamp (l.)
3. Berthold Kreuznacht (r.)
Damen  
Der Damenpokal wurde an Dinah Kock vergeben, da Sie sich als einzige weibliche Spielerin an den Titelkämpfen in beiden Herrenklassen beteiligte!
Mädchen Jungen
Einzel:
1. Dinah Kock (m.)
2. Judith Gelschefarth (l.)
3. Christin Weiling (r.)
Einzel:
1. Damian Kleinert (m.)
2. Avdi Alicki (l.TV)
3. Stephan Roß (r.)
Jugend-Mixed Schüler-Mixed
1. Judith Gelschefarth/Damian Kleinert
2. Avdi Alicki/Christin Weiling
(von l. n. r.)
1. Frederik Drees/Tamer Örge
2. Timur Örge/Maike Tüns
(von r. n. l.)
A-Schülerinnen A-Schüler
Einzel:
1. Christin Weiling (TV)
Einzel:
1. Timur Örge (m.)
2. Daniel Autermann (l.)
3. Frederik Drees (r.)
C-Schülerinnen C-Schüler
Einzel:
1. Maike Tüns (l.TV)
2. Sophia Drees (r.)
Einzel:
1. Daniel Wennemar (l.)
2. Vincent Stief (r.)
Siehe Titelträger mit Fotos von 2005
Zeitungs-Bericht vom 03.05.2006 von Marco Steinbrenner
Merfeld (mast). Der Kleinste war am Ende der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften von Jugend 70 Merfeld der Größte. Eigengewächs Marius Wies (m.) verteidigte seinen Vorjahrestitel im Herren A-Einzel souverän und hat im nächsten Jahr die Möglichkeit, durch seinen dritten Triumph in Folge die Trophäe behalten zu können. Der 14-Jährige setzte sich wie schon im vergangenen Jahr gegen Raphael Schwaag (l.) durch.

Bereits in der ersten Runde trafen die beiden Akteure des oberen Bezirksklassen-Paarkreuzes aufeinander. Wies behielt in einer spannenden Partie knapp im fünften Satz die Oberhand. Im Endspiel kam es zum erneuten Aufeinandertreffen. Schwaag entschied als Sieger der Trostrunde die erste Partie mit 11:7, 11:3 und 11:9 für sich. Der 19-Jährige musste gegen den Gewinner der Hauptrunde allerdings zwei Partien für sich entscheiden. In der letzten Begegnung behauptete sich wie zu Beginn Wies mit 11:9, 11:7 und 11:9. Auf dem dritten Platz landete überraschend Berthold Kreuznacht, während die zuvor höher eingeschätzten Josef Hüppe und Dominik Ebbing vorzeitig die Segel streichen mussten. In einem spannenden Doppelfinale setzten sich Marius Wies/Raphael Schwaag nach Abwehr von vier Matchbällen mit 13:11, 8:11, 11:8, 9:11 und 17:15 gegen Josef Hüppe/Dominik Ebbing durch.

Wie in der Herren A-Einzelkonkurrenz gab es auch in der Herren B-Klasse im Vergleich zum Vorjahr keinen neuen Vereinsmeister. Marco Steinbrenner (m.) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann den Titel mit nur zwei Satzverlusten. In einer Neuauflage des letztjährigen Finales siegte Steinbrenner nach vier Durchgängen gegen den Überraschungszweiten Dirk Assenkamp (l.). Für Berthold Kreuznacht (r.) blieb wiederum nur der dritte Rang übrig. Eine starke Vorstellung zeigte der erst 14-Jährige Damian Kleinert, der zwar im Halbfinale der Trostrunde ausschied, mit Dominik Ebbing, Stefan Lewe und Hans-Jürgen Bienert jedoch drei Akteure aus der Reserve bezwang. Eine Überraschung gab es dagegen im Herren B-Doppelwettbewerb. Die höher eingestuften Marco Steinbrenner/Stefan Lewe und Dominik Ebbing/Tobias Siever verabschiedeten sich im Halbfinale, so dass sich Axel Claus/Dirk Assenkamp den Titel durch einen 8:11, 9:11, 11:9, 11:7 und 16.14-Erfolg sicherten.

Im Jungen-Einzel konnte Avdi Alicki (l.) seinen ersten Platz aus dem vergangenen Jahr nicht wiederholen. Gegen den stark aufspielenden Damian Kleinert (m.) war die neue Nummer sechs des Bezirksklassen-Sextetts in einer spannenden Begegnung ohne Siegchance. In einem einseitigen Mädchen-Finale behauptete sich Dinah Kock in drei Sätzen gegen Judith Gelschefarth. Die im Vorjahr triumphierende Elisabeth Stegehake war aus Altersgründen nicht mehr teilnahmeberechtigt. Die Mixed-Konkurrenz gewannen Judith Gelschefarth/Damian Kleinert.

Die Vereinsmeister in den verschiedenen Schüler-Konkurrenzen wurden in einem Wettbewerb ermittelt. Christin Weiling gewann zum zweiten Mal hintereinander den Pokal der A-Schülerinnen. Bei den A-Schülern siegte Timur Örge vor Daniel Autermann. In der Doppel-Klasse hatten Frederik Drees/Tamer Örge das bessere Ende auf ihrer Seite. Den Titel im C-Schülerinnenwettbewerb sicherte sich Maik Tüns vor Sophia Drees. Bei den C-Schülern wurden Daniel Wennemar und Vencent Stief für die Ränge eins sowie zwei ausgezeichnet.
Zeitungs-Vorbericht am 26.04.2006 von Marco Steinbrenner
Um diese 10 Wanderpokale wird am Wochenende bei den 36. Vereinsmeisterschaften gespielt

Merfeld (mast). Der Termin soll in Zukunft Tradition bekommen. Nur eine Woche nach dem letzten Meisterschaftsspiel finden am Freitag und Samstag die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften von Jugend 70 Merfeld in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule statt. „Die Titelkämpfe haben immer ihren ganz besonderen Reiz, da im Vorfeld die Favoriten nur sehr schwer auszumachen sind“, sagt der erste Vorsitzende Berthold Kreuznacht. Teilnahmeberechtigt sind alle Jugend 70-Vereinsmitglieder sowie Sportler mit Erstwohnsitz in Merfeld. Den Auftakt machen am Freitag um 17.30 Uhr die Schüler und Schülerinnen (Stichtag jeweils 1. Januar 1992). Ein spannender Wettbewerb wird ab 19.30 Uhr in der Herren B-Klasse (offen bis erste Kreisklasse) erwartet. Titelverteidiger Marco Steinbrenner wird von einer sehr starken Konkurrenz gejagt. Zum Favoritenkreis zählen außerdem Dominik Ebbing (Spitzenspieler der Reserve), Stefan Lewe (Sieger in den Jahren 2003 und 2004) sowie Berthold Kreuznacht (Nummer eins der Drittvertretung).

Am zweiten Turniertag beginnen um 12 Uhr die Jungen- und Mädchen-Klassen (Stichtag jeweils 1. Januar 1989). Bei den Jungen dürfen sich Vorjahressieger Avdi Alicki, Bezirksklassen-Akteur Marius Wies und der letztjährige A-Schüler-Vereinsmeister Damian Kleinert berechtigte Hoffnungen auf den Pokal machen. Bei den Mädchen läuft alles auf einen Zweikampf zwischen Dinah Kock und Judith Gelschefarth heraus. Um 14.30 Uhr starten die Herren A- und Damen-Konkurrenzen. Bei den Herren will Vorjahresgewinner Marius Wies den Pokal ein weiteres Jahr in seinem Schrank stehen haben. Mit Raphael Schwaag sowie Mathias Hemmer kommen die stärksten Konkurrenten aus der eigenen Mannschaft. Die Damen-Klasse wurde im Juni des vergangenen Jahres mangels Nachfrage nicht durchgeführt. Im Anschluss bildet die Austragung des Mixed-Wettbewerbes das Ende der internen Titelkämpfe.

Die Einzelsieger werden nach dem doppelten K.O.-System ermittelt. In den Doppelkonkurrenzen entscheidet das einfache K.O.-System über die Sieger. Die Vorjahressieger in den Einzelkonkurrenzen: Herren A: Marius Wies, Herren B: Marco Steinbrenner, Damen: nicht ausgespielt, Jungen: Avdi Alicki, Mädchen: Elisabeth Stegehake, A-Schüler: Damian Kleinert, A-Schülerinnen: Christin Weiling, B-Schüler: Oliver Schwaag, B-Schülerinnen: Christin Weiling, C-Schülerinnen: Maike Tüns, Zwillingsdoppel: Dinah und Simon Kock.
Copyright © 2006, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld