Vereins-Meisterschaften 2004
Stand: 16.06.2005
34. Vereinsmeisterschaften vom 20.-22.02. 2004 mit Hobbyspielern
zur Titelübersicht der Vereinsmeisterschaften bis 1990 zurück
Mit nur drei Titelverteidigungen in den 20 Konkurrenzen im Einzel, Doppel und Mixed endeten die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2004 mit vielen neuen Titelträgern
Trotz des ungewöhnlich frühen Termines und dann noch am Karnevalswochenende fanden immerhin noch 88 Teilnehmer/innen (nur 3 TN weniger als 2003) den Weg in die Sporthalle.

Ergebnisliste mit Fotos und Berichte im Überblick:

Alle weiteren Fotos der 34. VMS 2004 sind in der Fotoecke zu finden.

Fotos zum Vergrößern draufklicken
Zwillings-Doppel (Eltern/Kind)






1. Helmut Roß mit Stephan (l.)
2. Wilma Tüns mit Jan-Philip


Damen


Doppel:
1. Heike und Silke Stegehake (r.)
2. Ann-K. Szeczepanski/Inga Jasper



Einzel:

1. Heike Stegehake
2. Inga Jasper (l.)
3. Silke Steghake
Damen/Herren Mixed






1. Marco Steinbrenner/Elisabeth Stegehake (l.)
2. Inga Jasper/Dominik Ebbing

Herren A

Doppel:
1. Jürgen Heilken/Mathias Hemmer (l.)
2. Pascal Becker/Marius Wies



Einzel:
1. Raphael Schwaag
2. Mathias Hemmer (l.)
3. Jürgen Heilken (TV)

Herren B

Doppel:
1.Michael Temming/Hans-J. Bienert (TV)
2. Stefan Lewe/Friedhelm Kruse (r.)




Einzel:
1. Stefan Lewe (TV)
2. Domink Ebbing (l.)
3. Michael Temming

Jungen

Doppel:
1. Pascal Becker/Marius Wies (l.)
2. Avdi Alicki/Manuel Becker




Einzel:
1. Marius Wies
2. Manuel Becker (l.)
3. Avdi Alicki
Mädchen/Jungen Mixed






1. Judith Gelschefarth/Dominik Szeczepanski
2. Dinah Kock/Manuel Becker (l.)
 

Mädchen

Doppel:
1. Elisabeth Stegehake/Inga Jasper (l.)
2. Judith Gelschefarth/Dinah Kock



Einzel:
1. Inga Jasper
2. Elisabeth Stegehake
3. Judith Gelschefarth

Schüler A

Doppel:
1. Damian Kleinert/Simon Kock (r.)
2. Oliver Schwaag/Matthias Lücke



Einzel:
1. Manuel Becker
2. Christian Drees (l.)
3. Damian Kleinert

Schülerinnen A

Doppel nicht ausgetragen!






Einzel:

1. Judith Gelschfarth
2. Christin Weiling
3. Alina Claus (l.)

Schüler/innen B

Doppel:
1. Matthias Lücke/Oliver Schwaag (m.)
2. Frederik Drees/Jan-Philip Tüns (l.)
Schülerinnen-B
1. Christin Weiling/Maike Tüns (r.)



Einzel:
1. Oliver Schwaag
2. Jan-Philip Tüns (2.v.r.)
3. Frederik Drees (r.)
Schülerinnen-B
1. Christin Weiling (2. v.l.)
2. Maike Tüns (l.)
 
Zeitungsbericht am 24.02. 2004 von Marco Steinbrenner
Foto vom 21.02.2004 Raphael Schwaag (m.) entschied die Herren A-Klasse vor Mathias Hemmer (l.) und Jürgen Heilken für sich.

Foto vom 22.02.2004 Inga Jasper war mit zwei Titeln und drei zweiten Plätzen die erfolgreichste Teilnehmerin.

Merfeld (mast). Bei den 34. Tischtennis-Vereinsmeisterschaften von Jugend 70 Merfeld hatten die Titelverteidiger wenig Glück. Bis auf Stefan Lewe (Herren B), Michael Temming/Hans-Jürgen Bienert (Herren B-Doppel) und Christin Weiling (Schülerinnen B) gab es in jeder der 17 anderen Konkurrenzen neue Gewinner. „Das ist ein deutlicher Beweis dafür, dass wir in unserem Club eine sehr große Leistungsdichte haben“, meinte Turnierorganisator Ludger Schwaag.
In der Herren A-Konkurrenz setzte sich der erst 17-Jährige Raphael Schwaag durch. Im Finale gewann der aktuelle Stadtmeister gegen seinen Teamkollegen Mathias Hemmer trotz eines 1:2-Satzrückstandes nochmit 6:11, 11:8, 9:11, 11:9 und 11:9. Vorjahressieger Jürgen Heilken kam auf Rang drei und entschied den Doppel-Wettbewerb an der Seite von Hemmer für sich. Die Königsklasse wurde von den fünf Kreisliga-Spielern der ersten Mannschaft bestimmt. Überraschungen durch Akteure aus der Reserve blieben diesmal aus. Als bester Akteur belegte Michael Temming Position sechs.
Nach der kurzfristigen Absage von Topfavoritin Madeleine Thesing (gesundheitliche Gründe) nutzte Heike Stegehake im Damen-Wettbewerb die Gunst der Stunde und wurde zum ersten Mal Vereinsmeisterin. Das Endspiel gewann die Bezirksklassen-Spielerin knapp gegen Inga Jasper. Trotz der Finalniederlage war Jasper das erfolgreichste Jugend 70-Vereinsmitglied. Neben weiteren zweiten Plätzen im Damen-Doppel und Mixed entschied die 15-jährige am zweiten Turniertag die Einzel- und Doppelkonkurrenz bei den Mädchen ohne Niederlage für sich.
Der Jungen-Wettbewerb wurde erwartungsgemäß vom erst 12 Jahre jungen Marius Wies dominiert. Neben dem Doppelerfolg an der Seite von Pascal Becker, einen Tag zuvor überraschte das Duo bereits mit Platz zwei in der Herren A-Klasse, gewann Wies das Finale gegen den Schüler A-Titelträger Manuel Becker.
 
Zeitungs-Vorbericht am 20.02. 2004 von Marco Steinbrenner

Die Jugend 70-Talente Madeleine Thesing (hinten) und Inga Jasper zählen zu den Favoritinnen in der Damen- und Mädchen-Konkurrenz. DZ-Foto: Marco Steinbrenner
Merfeld (mast). Der Termin ist ungewöhnlich – die Veranstaltung hat feste Tradition. In der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule finden ab Freitag bis Sonntag die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften von Jugend 70 Merfeld statt. „Eigentlich richten wir diese Veranstaltung eine Woche nach dem Saisonende aus“, erläuterte Präsident Berthold Kreuznacht. „Da die TSG Dülmen in diesem Jahr das Karnevalsturnier nicht durchführt, haben wir uns für das kommende Wochenende entschieden“.
Der Startschuss fällt am Freitag um 19 Uhr mit der Herren B-Klasse (offen bis zur ersten Kreisklasse). Die Favoriten kommen auch in diesem Jahr aus der zweiten Mannschaft, die als Tabellenzweiter kurz vor dem Kreisliga-Aufstieg steht. Am Samstag beginnen um 11 Uhr die A-Schüler/innen (Stichtag 1. Januar 1990) mit der Einzel-, Doppel- und Mixedkonkurrenz. Ab 12.30 Uhr werden die Vereinsmeister bei den C-Schülern (Stichtag 1. Januar 1994) gesucht. Mit Spannung werden auch diesmal die Herren A- und Damen-Konkurrenzen erwartet, die um 14.30 Uhr stattfinden. Bei den Herren hat Jürgen Heilken seinen Titel zu verteidigen und bekommt es aus den eigenen Kreisliga-Reihen mit starker Konkurrenz von Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Marius Wies und Josef Hüppe zu tun. Das Damen-Feld wird von Madeleine Thesing angeführt, die zwar für den Oberligisten VfB Kirchhellen startet, jedoch weiterhin ihrem Heimatverein Jugend 70 Merfeld als Mitglied angehört. Die Mixedpaarungen werden ausgelost.
Der Finaltag beginnt um 11 Uhr mit der Jungen- und Mädchen-Klasse (Stichtag 1. Januar 1987). Marius Wies und erneut Thesing zählen zu den Topfavoriten. Im Anschluss kommt es zum gemischten Doppel. Die B-Schüler/innen (Stichtag 1. Januar 1992) starten ebenfalls ab 11 Uhr. Mit großem Interesse blickt der Veranstalter auf das neu aufgenommene Zwillingsdoppel, an dem ab 14.30 Uhr alle Vereinsspieler mit Eltern, Geschwistern und Angehörigen an den Start gehen dürfen.
Die Titelverteidiger in den Einzelkonkurrenzen:
Herren A: Jürgen Heilken; Herren B: Stefan Lewe; Damen: Madeleine Thesing; Jungen: Raphael Schwaag; Mädchen: Madeleine Thesing; A-Schüler: Marius Wies; A-Schülerinnen: Madeleine Thesing; B-Schüler: Damian Kleinert; B-Schülerinnen: Christin Weiling; C-Schüler: Oliver Schwaag.
Copyright © 2003/04, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld