Stadtmeisterschaften 2011
Stand: 20.12.2011
33. Dülmener Stadtmeisterschaften am 17. + 18.12.2011 im CBG
zur Ergebnisübersicht mit Fotos der Dülmener Stadtmeisterschaften von 2010
Nebenstehende Pokale wurden den Siegern in den Alters- und Leistungsklassen überreicht!
< mit einem Klick aufs Foto kommt ihr zu den Berichten

Wir werden in diesem Jahr Ausrichter der 33. Dülmener Tischtennis-Stadtmeisterschaften in der Dreifachsporthalle des Clemens-Brentano-Gymnasium sein. Die Veranstaltung steht zum 700-Jährigen Stadtjubiläum unter der Schirmherrschaft der Dülmener Bürgermeisterin Lisa Stremlau. Deshalb werden erstmalig auch Medaillen an die Zweiten und Dritten im Einzel und die Doppelfinallisten der Erwachsenen überreicht. LS
 
Die Siegerliste in Word.doc und als PDF zum herunterladen
Siegerfotos der 33. Dülmener Stadtmeisterschaften 2011
Alle Fotos können mit einem Klick vergrößert angeschaut werden
... und mit einem Klick auf die Klassenbezeichnung oberhalb der Einzelfotos
kann man sich die Excelliste mit den jeweiligen Ergebnissen herunterladen

Damen
Einzel:
1. Sarah Hoping, Brukteria Rorup
2. Silke Stegehake, Jugend 70 Merfeld (l.)
3. Dinah Kock, Jugend 70 Merfeld (r.)
u. Julia Tomeczko (fehlt), Brukteria Rorup

Doppel:
1. Silke Stegehake/Heike Eistrup (fehlt), Jugend 70 Merfeld
2. Sarah Hoping/Dinah Kock, Brukteria Rorup/Jugend 70 Merfeld (v.r.n.l.)

Mixed
Einzel:
1. Jürgen Heilken/Madeleine Thesing, Jugend 70 Merfeld/ DJK Borussia Münster
2. Martin Goßling/Sarah Hoping, Brukteria Rorup (v.r.n.l.)

Herren A
Einzel:
1. Raphael Schwaag, Jugend 70 Merfeld
2. Mathias Hemmer, Jugend 70 Merfeld (l.)
3. Curd Fischer, TSG Dülmen (r.)
u. Jan Lindner (fehlt), TSG Dülmen

Doppel:
1. Marc Rybarczyk/Raphael Schwaag
2. Jürgen Heilken/Mathias Hemmer, alle
Jugend 70 Merfeld (v.r.n.l.)

Herren B
Einzel:
1. Frank Bücker, TSG Dülmen
2. Hannes Böhnlein, Jugend 70 Merfeld (l.)
3. Jan Lindner, TSG Dülmen (r.)
u. Marc Rybarczyk (fehlt), Jugend 70 Merfeld

Doppel:
1. Hannes Böhnlein/Stephan Roß
2. Tobias Siever/Stefan Lewe (fehlt), alle
Jugend 70 Merfeld (v.r.n.l.)

Herren C
Einzel:
1. Martin Goßling, Brukteria Rorup
2. Dirk Assenkamp, Jugend 70 Merfeld (l.)
3. Heinz Kraß, TSG Dülmen (2.v.r.)
u. Tim Rybarczyk, Jugend 70 Merfeld (r.)

Doppel:
1. Sarah Hoping/ Martin Goßling, Brukteria Rorup
2. Phillip u. Dirk Assenkamp
Jugend 70 Merfeld (v.r.n.l.)

Herren D
Einzel:
1. Marius Brake, SV Arm. Appelhülsen
2. Dinah Kock, Jugend 70 Merfeld (l.)
3. Heinz Kraß (r.) u. Tobias Reiker, beide TSG Dülmen
(neues Foto ohne Tobias Reiker, da erstes Foto unscharf)

Doppel:
1. Marius Brake/Heinz Kraß, SV Arm. Appelhülsen/TSG Dülmen (v.l.)
2. Fabian Pankock/Nils Altrath,
TSG Dülmen (fehlen beide)

Offene Hobby
Einzel:
1. Paul Schulze Robert, DJK Dülmen
2. Detlef Lücking, vereinslos
3. Olaf Fliß, DJK Dülmen u. Rolf Kerckhoff, TSG Dülmen

Doppel:
1. Rolf Kerckhoff/ Detlef Lücking, TSG Dülmen/vereinslos
2. Ingo Tegen/Olaf Fliß, DJK Dülmen

Mädchen
Einzel:
1. Julia Tomeczko, Brukteria Rorup
2. Saskia Wärmeling, Brukteria Rorup (l.)

Doppel: n. a.

Jungen
Einzel:
1. Marius Brake, SV Arm. Appelhülsen
2. Jakob Frings, TSG Dülmen (l.)
3. Phillip und Adrian Assenkamp, beide Jugend 70 Merfeld (v.r.)

Doppel:
1. Marius Brake/Adrian Assenkamp, SVA Appelhülsen/ Jugend 70 Merfeld
2. Jakob Frings/Fabian Pankock, TSG Dülmen (v.r.n.l.)

A-Schüler
Einzel:
1. Jakob Frings, TSG Dülmen
2. Phillip Assenkamp, Jugend 70 Merfeld (l.)
3. Henrik Jahn und Robin Zürn, beide TSG Dülmen (v.r.n.l.)

Doppel:
1. Phillip Assenkamp/ Jakob Frings, Jugend 70 Merfeld/TSG Dülmen
2. Henrik Jahn/Steffen Doliff, TSG Dülmen (v.r.)

B-Schüler
Einzel:
1. Steffen Doliff, TSG Dülmen
2. Jan Hendrik Dahlhues, TSG Dülmen (l.)
3. Nico Merschmöller, Jugend 70 Merfeld und Nico Klopsch, TSG Dülmen (v.r.n.l.)

Doppel:
1. Nico Merschmöller/Jan Hendrik Dahlhues, Jugend 70 Merfeld/TSG Dülmen
2. Steffen Doliff/Nico Klopsch, TSG Dülmen (v.r.n.l.)

C-Schüler
Einzel:
1. Niko Heitmann, TSG Dülmen
2. Jan Valtmann, TSG Dülmen (l.)
3. René Offermann, (r.) und Daniel Schreiber (fehlt), beide TSG Dülmen

Doppel:
1. Niko Heitmann/René Offermann, TSG Dülmen
2.
Tobias Busch/Jan Valtmann, vereinslos/TSG Dülmen (v.r.n.l.)

Jungen - Hobby
Einzel:
1. Lukas Helmer
2. Jonas Helmer (l.)
3. Christian Wang und Jan Woelke, beide TSG Dülmen (v.r.)

Doppel:
1. Lukas und Jonas Helmer
2.
Christian Wang/Jan Woelke, TSG Dülmen (v.r.n.l.)

Schüler - Hobby
Einzel:
1. Lukas Helmer (r.)
2. Jan Woelke, TSG Dülmen

Doppel: nicht gespielt
Titelübersicht der Stadt-Meisterschaften bis 1990 zurück

Zeitungs-Bericht vom 2. Tag von Marco Steinbrenner
Mit dem 8. Stadtmeistertitel seit 2003 geht auch der zweite Wanderpokal der Herren A-Klasse in den Besitz von Raphael Schwaag über!
< mit Klick aufs Foto wird es vergrößert

Dülmen (mast). Er ist und bleibt die Nummer eins im Dülmener Tischtennissport: Raphael Schwaag, Spitzenspieler des Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld, gewann bei den Stadtmeisterschaften souverän den Titel im Herren A-Einzel. Der 25-Jährige feierte damit bereits seit dem Jahr 2003 seinen achten Erfolg. Lediglich vor drei Jahren durchbrach der Wahl-Roruper Michael Hillebrandt (Arminia Ochtrup) die Serie des Merfelder Eigengewächses.

Da Schwaag den Pokal zum dritten Mal in Folge gewann, ist es nun schon die zweite Trophäe, die in seinem Eigentum bleibt. Im Endspiel behauptete sich der Titelverteidiger gegen seinen Teamkollegen Mathias Hemmer mit 11:9, 4:11, 11:7 und 11:5. Auf dem gemeinsamen dritten Platz landeten Jan Lindner und Curd Fischer vom Kreisliga-Dritten TSG Dülmen. Spieler von Brukteria Rorup gingen nicht an den Start. Auch im Doppel war Raphael Schwaag nicht zu besiegen. An der Seite von Marc Rybarczyk wurden Mathias Hemmer/Jürgen Heilken mit 11:9, 11:8 sowie 14:12 besiegt.

Auch für die Siegerin in der Damen A-Konkurrenz muss ein neuer Pokal besorgt werden. Sarah Hoping (Brukteria Rorup) triumphierte ebenfalls zum dritten Mal in Folge. Das Tripple machte die Rosendahlerin durch einen 12:10, 7:11, 11:6 und 11:7-Sieg gegen Silke Stegehake (Jugend 70 Merfeld) perfekt. Im Doppel allerdings reichte es für Hoping an der Seite von Dinah Kock (Jugend 70 Merfeld) nur zum zweiten Platz. Neue Stadtmeisterinnen wurden Silke Stegehake und Heike Eistrup (Jugend 70 Merfeld). Vor einem Jahr hatte Stegehake mit Kock triumphiert.

Der erfolgreichste Teilnehmer mit insgesamt vier Titelgewinnen kommt jedoch aus Buldern: Marius Brake, der f ü r den Jungen-Bezirksligisten Arminia Appelhülsen aktiv ist, holte nach seinen beiden Erfolgen in der Herren D-Klasse (wir berichteten) auch die Goldmedaillen im Einzel sowie Doppel der Jungen-Konkurrenz. Brake bestimmte die Wettbewerbe nach Belieben und hatte auch beim 11:1, 12:10 und 11:9-Endspielsieg gegen Jakob Frings (TSG Dülmen) keine Mühe. Im Doppel sprang an der Seite von Adrian Assenkamp (Jugend 70 Merfeld) Platz eins heraus.

Zeitungs-Bericht vom 1. Tag von Marco Steinbrenner
Frank Bücker vom Tischtennis-Kreisligisten TSG Dülmen hat sich am ersten Tag der Stadtmeisterschaften in der Dreifachsporthalle des Schulzentrums den Einzeltitel in der Herren B-Konkurrenz gesichert.
< mit Klick aufs Foto wird es vergrößert

Dülmen (mast). Die Bilanz kann sich nun wirklich sehen lassen: Sechs Spiele - sechs Siege. Frank Bücker vom Tischtennis-Kreisligisten TSG Dülmen hat sich am ersten Tag der Stadtmeisterschaften in der Dreifachsporthalle des Schulzentrums den Einzeltitel in der Herren B-Konkurrenz gesichert.

Die Nummer vier der Blau-Gelben gewann im Endspiel gegen Hannes Böhnlein (Jugend 70 Merfeld) mit 14:16, 12:10, 13:11 und 13:11. Der eigentliche Topfavorit, Jan Lindner (TSG Dülmen), unterlag in der Vorrunde überraschend gegen Böhnlein in fünf Durchgängen und traf damit bereits im Halbfinale auf Gruppensieger Bücker. Das vereinsinterne Duell ging sensationell deutlich mit 11:8, 11:7 sowie 11:6 an den späteren Stadtmeister und Nachfolger von Damian Kleinert (Jugend 70 Merfeld), der für diese Klasse nicht mehr startberechtigt war.

Für einen Paukenschlag sorgten im Herren B-Doppel Hannes Böhnlein und Stephan Roß (Jugend 70 Merfeld). Im Halbfinale gewann das Duo völlig unerwartet gegen Dominik Ebbing/Marc Rybarczyk, die in der Bezirksliga für Jugend 70 Merfeld auf Punktejagd gehen, trotz eines zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstandes noch im Entscheidungsdurchgang mit 11:9. Auch der anschließende 3:2-Endspielerfolg gegen Stefan Lewe und Tobias Siever (beide vom Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II) konnte im Vorfeld nicht erwartet werden.

Er kam, sah und siegte: Marius Brake aus Buldern, der für Arminia Appelhülsen in der Hinrunde der Jungen-Bezirksliga nicht eines seiner 18 Einzel verlor, holte sich im Herren D-Einzel überlegen die Goldmedaille. Nach vier Erfolgen in der Gruppenphase (bei nur zwei Satzverlusten) folgten auch in der Endrunde drei mühelose Siege. Im Endspiel war Dinah Kock (Jugend 70 Merfeld) bei der 4:11, 4:11 und 7:11-Niederlage ohne Chance. An der Seite von Heinz Krass (TSG Dülmen) feierte Brake auch den Triumph im Doppel.

Es war ein bis zum letzten Ballwechsel sehr spannender Wettbewerb, den die Zuschauer im Schüler A-Einzel zu sehen bekamen. Jakob Frings (TSG Dülmen) und Phillip Assenkamp (Jugend 70 Merfeld) wurden mit jeweils vier Siegen Gruppenerster. Während Assenkamp gegen Henrik Jahn (TSG Dülmen) im Halbfinale einen 0:2-Satzrückstand aufholte und mit einem 3:2-Sieg in das Endspiel einzog, hatte Frings beim 3:1-Erfolg gegen Robin Hürn (TSG Dülmen) nicht ganz so viele Probleme. Im Duell um den Titelgewinn entschied erst der fünfte Satz, den Frings dann jedoch souverän mit 11:5 nach Hause brachte.

Zeitungs-Vorbericht von Marco Steinbrenner

Aufschlag zu einer erfolgreichen Titelverteidigung? Raphael Schwaag (Jugend 70 Merfeld) gewann im Vorjahr zum siebten Mal in den letzten Jahren die Herren A-Klasse.
< mit Klick aufs Foto wird es vergrößert

Dülmen (mast). Der Termin hat schon seit Jahren seinen festen Platz im hiesigen Sportkalender: Am Samstag und Sonntag richtet Jugend 70 Merfeld in der Dreifachsporthalle des Schulzentrums die schon traditionellen Tischtennis-Stadtmeisterschaften aus. Anlässlich des 700-Jährigen Stadtjubiläums übernimmt Bürgermeisterin Lisa Stremlau die Schirmherrschaft.

Gegen über dem vergangenen Jahr hat der Durchführer zwei neue Klassen in das Programm aufgenommen. Am Samstag um 14 Uhr gibt es erstmals eine Herren/Damen D- (offen bis 1300 Punkten als Q-TTR-Wert) und die Hobby- und die Schüler/innen-Klasse. In letzterem Wettbewerb dürfen die Teilnehmer nicht an einem offiziellen Spiel nach dem 1. September 2010 mitgewirkt haben. Um 15 Uhr beginnt die Herren/Damen B-Klasse (offen bis 1600 Punkte).

Der zweite Turniertag startet um 10 Uhr mit den Herren/Damen C (offen bis 1450 Punkte), B-Schüler/innen (Jahrgang 1999 und jünger) und C-Schüler/innen (Jahrgang 2001 und jünger). 30 Minuten später kämpfen die Jungen/Mädchen sowie die Hobby Jungen/Mädchen (jeweils Jahrgang 1994 und jünger) um die Titel. Die in den vergangenen Jahren stets qualitativ sehr gut besetzte Hobby-Konkurrenz beginnt um 12.30 Uhr. Gleiches gilt auch für den Herren A- sowie Damen-Wettbewerb (beide offen für alle). Den Abschluss bildet ab 15.30 Uhr das Mixed (15.30 Uhr).

Startberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler, die in D ü lmen ihren ersten Wohnsitz haben beziehungsweise für einen Dülmener Verein spielberechtigt sind. Meldungen sind noch bis 30 Minuten vor Beginn einer Klasse möglich. Im Einzel wird die Vorrunde zunächst in Gruppen gespielt. Anschließend geht es im einfachen K.O.-System weiter, während im Doppel direkt der K.O.-Modus Anwendung findet.

Mit Spannung wird der Ausgang in der Königsklasse, der Herren A-Konkurrenz, erwartet. Als Titelverteidiger geht Raphael Schwaag, Spitzenspieler des Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld, ins Rennen. Der größte Konkurrent kommt mit Mathias Hemmer aus den eigenen Reihen. In der Herren B-Klasse wird es auf jeden Fall einen neuen Stadtmeister geben, da Damian Kleinert (Jugend 70 Merfeld) aufgrund seines Q-TTR-Wertes nur noch im Herren A-Wettbewerb spielberechtigt ist.

zur Ergebnisübersicht mit Fotos der Stadtmeisterschaften von 2010
Seitenanfang 2011
Copyright © 2011, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld