18-Einzel-Meisterschaften
Kreismeisterschaften 2018 in Borken-Gemen
 
Ausschreibung 2018 als PDF-Datei zum herunterladen
Unsere Nachwuchsmeldung 2018 als PDF-Datei zum herunterladen
Ergebnisse der Kreismeisterschaften 2018 siehe bei click-TT
Siegerliste der Kreismeisterschaften 2018 von TSV Raesfeld
 

Zeitungsbericht am 20.09.2018 von Marco Steinbrenner

Erfolgreich verteidigte Frank Verbeet den Titel im Senioren 40-Einzel.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Begegnungen in der Meisterschaft standen für die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld am vergangenen Wochenende zwar nicht auf dem Programm, doch dafür nutzten neun Herren sowie neun Nachwuchstalente die Gelegenheit, bei den Kreismeisterschaften in Raesfeld Wettkampfpraxis zu sammeln.

Wie schon im vergangenen Jahr wurde Frank Verbeet, Nummer drei des Landesliga-Teams, seiner Favoritenrolle bei den Senioren 40 eindrucksvoll gerecht. Im Endspiel setzte sich der alte und neue Titelträger gegen Dietmar Wensing (DJK TuS Stenern) durch. An der Seite von Klaus Gesing (TSV Raesfeld) wurde auch die Doppel-Konkurrenz gewonnen.

Nur knapp verpasste dagegen Marc Stegehake die Goldmedaille. Im Herren C-Einzel endete die Siegesserie des Kreisliga-Akteurs erst im Finale gegen Eric Gehling (SC Südlohn).

Dafür freute sich Michael Ebbinghaus zusammen mit Stefan Dettmar (SV Gescher) über Rang eins im Herren F-Doppel.


























< Foto mit Klick vergrößern
Für ein positives Ausrufezeichen sorgte Ole Böcker (2.vl.). Das Jugend 70-Talent schloss die Einzel-Konkurrenz der A-Schüler auf einem ausgezeichneten zweiten Platz ab und qualifizierte sich damit für die Bezirksmeisterschaften in Münster.

Ole, der auf dem Weg in das Endspiel einige stärker eingeschätzte Mitfavoriten besiegt hatte, unterlag Jan-Hendrik Leidner (TV Borken) im Finale. „Beide lieferten sich hier lange und sehenswerte Ballwechsel“, berichtete Merfelds Betreuer Ludger Schwaag. Unglücklich musste das Jugend 70-Talent den ersten Satz mit 10:12 abgeben. Anschließend wurde Leidner, der in der Jugend-Bezirksliga aufschlägt, seiner Favoritenrolle gerecht und entschied die nächsten Durchgänge mit 11:9 sowie 11:7 für sich. Mads Böcker schied nach sehr guten Leistungen in der Vorrunde im Viertelfinale gegen den späteren Drittplatzierten Valentin Theis (TuB Bocholt) aus. Janik Mühlenbäumer und Timon Brocks, Letzter hatte den an Position eins gesetzten Sören Bertels (VfL Ramsdorf) kurz vor einer Niederlage und verlor erst im letzten Abschnitt mit 11:13, mussten sich nach der Gruppenphase verabschieden.

Im Schüler A-Doppel fehlte dem Merfelder Quartett das notwendige Quäntchen Glück bei der Auslosung. Ole Böcker/Mads Böcker trafen bereits in der zweiten Runde auf die späteren Vizemeister, Valentin Theis/Bendix Wülfert (TuB Bocholt), und verloren mit 1:3. Janik Mühlenbäumer/Timon Brocks mussten sich in Runde eins den anschließenden Titelträgern Arne Bertling/Hendrik Brands (SG Coesfeld 06) geschlagen geben.



























< Foto mit Klick vergrößern
Über den Kreismeistertitel im Schüler/innen AII-Doppel freuten sich die Merfelder Max Schlerkmann und Niklas Trautmann (r.).

Für einen Paukenschlag sorgte Max Schlerkmann in der Schüler/innen AII-Konkurrenz. Das Merfelder Eigengewächs gewann völlig überraschend die Titel im Einzel und Doppel. Im Finale holte Schlerkmann gegen Nicola Schlüter (VfL Billerbeck) einen 0:2-Rückstand auf und ließ seiner Gegnerin in den nachfolgenden drei Sätzen keine Chance. Zusammen mit Vereinskamerad Niklas Trautmann wurde das Doppel-Endspiel gegen Hendrik Finke/Tobias Wigger vom SC Südlohn mit 3:1 gewonnen.

In der Jungen II-Konkurrenz verpasste Steffen Borchers nur knapp den Sprung auf das Siegerpodest. Nach dem zweiten Platz in der Vorrunde unterlag der Jugend 70-Starter im Viertelfinale dem späteren Zweiten Noah Stevermann (VfL Billerbeck). Hendrik Kändler verpasste den Sprung in die Endrunde und schied nach der Gruppenphase aus. Im Doppel unterlag das Merfelder Duo direkt in Runde eins.

Für Julius Beckmann, der erst seit wenigen Monaten in Merfeld trainiert und altersbedingt noch ein weiteres Jahr bei den B-Schülern mitspielen darf, ging es bei seiner Premiere vorrangig darum, Erfahrungen zu sammeln. „Julius hat einige Sätze gewonnen und gute Ansätze gezeigt“, verriet Schwaag. „Im nächsten Jahr wird er mehr Erfolg haben.“

 

Seitenanfang Einzel-Meisterschaftsseiten 2018
Copyright © 2018, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld